Telefon: +49 911 1335-335

Unternehmer als Förderer und Mäzene

Die wbg 2000 Stiftung unterstützt den Kreisjugendring Nürnberg-Stadt mit 20 000 Euro und ermöglicht den Jugendverbänden und Jugendinitiativen damit, Veranstaltungs- und Tagungsräume einzurichten. Gleich neben der Geschäftsstelle des Kreisjugendrings werden die Räume Hintere Insel Schütt 18 mit einem finanziellen Aufwand von rund 330 000 Euro umgestaltet (www.wbg.nuernberg.de).

Die Pfrimmer Nutricia GmbH Deutschland, Erlangen, fördert mit dem Dr.-Werner-Fekl-Preis für klinische Ernährung, der mit 5 000 Euro dotiert ist, die wissenschaftliche Forschung. Preisträger in diesem Jahr ist der Tübinger Wissenschaftler Dr. Norbert Stefan, der den Preis für seine Arbeiten zur Entstehung von Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen erhalten hat (www.pfrimmer-nutricia.com).

Die Deutsche Telekom setzt sich mit der "Ich kann was!"-Initiative für mehr Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten ein und fördert Projekte und Einrichtungen. Zielgruppe sind Kinder von neun bis 14 Jahren, die häufig für Kinderprojekte schon zu alt und für Jugendclubs noch zu jung sind. Jedes Jahr sollen bundesweit zwischen 50 und 100 Projekte und Einrichtungen mit jeweils bis zu 15 000 unterstützt werden, beteiligt ist auch die Telekom in der Region Nürnberg (www.telekom.de, www.initiative-ich-kann-was.de).

Das Sommernachts-Open-Air "Klassik am See" findet in diesem Jahr am 29. Juli am Dechsendorfer Weiher statt. Wieder engagieren sich zahlreiche Unternehmen als Sponsoren: Sparkasse Erlangen, Schaeffler-Gruppe und Der Beck unterstützen das Sommernachts-Openair als Hauptsponsoren. Weitere Förderer aus der Wirtschaft sind Tucher Bräu, Martin Bauer, Areva NP und die IHK-Kulturstiftung der mittelfränkischen Wirtschaft (www.klassik-am-see.com).

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2009, Seite 57

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick