Telefon: +49 911 1335-1335

Glaswerke Arnold

Mit Isolierglas weltweit erfolgreich

Die Glaswerke Arnold feiern in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Als Alfred Arnold 1959 in einem alten Kelterhaus im schwäbischen Remstal mit der Produktion seines Mehrscheiben-Isolierglases begann, ahnte er nicht, dass er damit den Grundstein für ein weltweit agierendes Unternehmen mit heute 1 100 Mitarbeitern an zwölf Standorten in Deutschland und Österreich legen würde. Allein im mittelfränkischen Merkendorf sind rund 220 Beschäftigte angestellt, darunter 15 Auszubildende, die zu Industriekaufleuten, Anwendungsmechanikern Flachglas sowie Mechatronikern ausgebildet werden.

Das Isolierglas Isolar revolutionierte damals die Glasherstellung und bildet bis heute die Basis der Produktpalette von Arnold Glas. In seiner 50-jährigen Geschichte weitete das Unternehmen seine Produktpalette stetig aus: von Schallschutz-, Wärmedämm- und Vogelschutzglas bis hin zu dekorativen Tür- und Architekturelementen. Das verarbeitete Flachglas wird überwiegend in drei Glashütten hergestellt, an denen das Unternehmen beteiligt ist. Firmengründer Alfred Arnold hat darüber hinaus die Isolar-Betriebe europaweit etabliert und Isolar zu einer angesehenen Marke innerhalb der Branche gemacht. Jedes zehnte Isolierglas wird von der Isolar-Gruppe geliefert.

Heute wird Arnold Glas von den Brüdern Günther und Hans-Joachim Arnold in zweiter Generation geführt. In den vergangenen Jahren hat der Konzern eine umfangreiche Umstrukturierung durchlaufen. "Aus den Kooperationen mit dem Unternehmen Cristalux, der Hunsrücker Glasveredelung Wagener in Kirchberg und arcon in Feuchtwangen entstand unter dem Namen Arnold Glas ein neuer Konzern", so Hans-Joachim Arnold. "In den Unternehmen werden Türen, Fassadenlösungen und Funktionsgläser wie z.B. Wärme-, Sonnen-, Schall- und Brandschutzglas produziert." Hinzu kommt die Sparte "Glasbeschichtung" des Arnold Unternehmens. Mit neuen Ideen gelingt es Arnold Glas immer wieder, in der Branche auf sich aufmerksam zu machen: "Für das Vogelschutzglas Ornilux, das durch eine eingearbeitete UV-Schicht Vögel vor dem Tod an der Scheibe bewahrt, haben wir 2007 den ?Innovationspreis Industrie' und den ?Progress Award' von der Tierschutzorganisation PeTA erhalten und wurden für den ?Designpreis Deutschland' nominiert", zählt Hans-Joachim Arnold jüngste Erfolge auf.

Im Bereich Innenarchitektur macht Arnold Glas derzeit mit dem neuartigen Farbglas Sanalux von sich reden. Das neueste Produkt des Geschäftsbereiches sind Türen mit feinen Stoffeinschlüssen. Mit dem Wärmedämmglas Neutralux ensolar hat Arnold ein Produkt auf den Markt gebracht, bei dem zehnmal soviel Sonnenenergie durch das Glas dringen kann, als bei den bisher üblichen Dreifach-Wärmedämmgläsern. Das Glas lässt damit besonders viel Wärme ins Gebäudeinnere und gleichzeitig verhältnismäßig wenig Wärme nach außen.

Autor: 
hpw.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 10|2009, Seite 62

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick