Telefon: +49 911 1335-335

Automobilforum Kropf

Ford verstärkt Präsenz in Nürnberg

Der Automobilhersteller Ford engagiert sich stärker in Nürnberg: Die Automobilforum Kropf GmbH bietet ab sofort neben den Automarken Opel und Chevrolet auch Autos der Marke Ford an. Im Mai dieses Jahres hatte die Augsburger Automobilhandelsgruppe Avag Holding AG das insolvente Autohaus Kropf übernommen (siehe WiM 5/2010, Seite 81), bei dem nun zehn neue Mitarbeiter ausschließlich für die Marke Ford tätig sind.

Fords Marketing- und Vertriebsvorstand Wolfgang Booms sieht seine Marke im „Ford-affinen“ Nürnberg bisher unterrepräsentiert und hofft, die Position in der Region mit den inzwischen drei Handelspartnern in Nürnberg zu stärken. Deutschlandweit habe Ford 2009 einen Marktanteil von 7,6 Prozent (entspricht 290 620 Neuzulassungen) erreicht, in der Region Nürnberg liege er jedoch bei nur fünf Prozent.

Um die Marke Ford angemessen zu repräsentieren, wurden laut Kropf-Geschäftsführer Andreas Mutschler umfangreiche Investitionen getätigt. Für die Ford-Neufahrzeuge wurde eine 700 Quadratmeter große Ausstellungsfläche in dem Betrieb an der Nürnberger Deutschherrnstraße reserviert. Fluktuationen seiner Kunden zwischen den bisherigen Marken und Ford erwartet Mutschler kaum, da die Markentreue sehr ausgeprägt sei. Das Automobilforum richte sich vor allem an Neukunden. Insgesamt sieht der Geschäftsführer positiv in die Zukunft: Seit der Übernahme durch die Avag im Mai habe das Autohaus zwei Mio. Euro Umsatz gemacht und pro Monat seien durchschnittlich 160 Neu- und Gebrauchtwagen verkauft worden.

Autor: 
fle.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 08|2010, Seite 44

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick