Telefon: +49 911 1335-1335

Reinshagen

Von Kunststoff bis Arbeitssicherheit

Die Reinshagen Technik GmbH & Co. in Nürnberg ist als technischer Händler auf hochwertige technische Gummi- und Kunststoffprodukte für Erstausrüstung und Instandhaltung spezialisiert. Ein weiterer Geschäftszweig ist der Handel mit Berufskleidung und mit Produkten für den Arbeitsschutz. Nach Aussage von Geschäftsführer Norbert Rösl hat das Unternehmen über 30 000 Artikel auf Lager – von Standardartikeln über ausgewählte Spezialartikel bis zu kundenspezifischen Sonderanfertigungen. Darüber hinaus könne man als „Beschaffungsprofi“ weitere Artikel schnell besorgen. Zudem sei in den letzten Jahren der Bereich Service und Dienstleistung ausgebaut worden.

Das 1938 in Nürnberg gegründete Unternehmen sieht sich im Wettbewerb mit bundesweit 500 technischen Händlern, die um die Aufträge von Industrie, Handwerk und Kommunen konkurrieren. Nach einer schwierigen Phase in den 80er Jahren befinde sich Reinshagen seit 1999 auf „kontinuierlichem Wachstumskurs“ und sei heute breit aufgestellt und damit „krisenfest“, erklärt Rösl. Betreut werden rund 4 000 Kunden weltweit, wobei der Schwerpunkt in der Region Nordbayern liegt, in der man schnellen Service und Beratung vor Ort gewährleisten könne.

Zu den Dienstleistungen gehört die hauseigene Näherei, die beispielsweise auch kurzfristig Firmenlogos in Berufskleidung einstickt. Reinshagen bietet nicht nur Jacken, Hosen und Anzüge von der Stange, sondern ermöglicht auch eine individuelle Konfektion. Mitarbeiter der Kunden können je nach Rahmenvereinbarung unterschiedliche Stoffe, Krägen oder Reißverschlüsse wählen. Ein weiteres Angebot für Kunden aus dem Großraum: Seit Jahresbeginn gibt es einen eigenen Laden auf dem Firmengelände, da sich die Kunden häufig schnell vor Ort mit technischem Zubehör und anderen Artikeln eindecken wollen. Außerdem verstärke man mit dem neuen Geschäft auch die seit jeher intensiven Beratungs- und Service-Aktivitäten. Denn es gehe bei technischen Produkten nicht nur um den reinen Verkauf, sondern auch darum, die Kunden über den richtigen bzw. vorschriftsgemäßen Einsatz von technischen Produkten oder Arbeitsschutzausrüstung zu informieren.

Aus der Nachkriegszeit stammt auch ein besonderer Kundenkontakt, der sich bis heute bewährt hat: Reinshagen gehörte 1947 zu den Mitbegründern des Norisring-Rennens, das damals noch ein Motorradrennen war. Dabei wurden Kontakte mit der Familie Porsche geknüpft, mit deren Unternehmen Reinshagen seit 50 Jahren geschäftlich verbunden ist. Einmal wurde Reinshagen beispielsweise beauftragt, nicht mehr erhältliche Ersatzteile für den Porsche 959 herzustellen. Das Automotive-Geschäft wird zwar operativ von Nürnberg aus gesteuert, zuständig dafür ist aber das rechtlich getrennte Schwesterunternehmen am Standort Stuttgart.

Autor: 
tt.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 10|2011, Seite 123

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick