Telefon: +49 911 1335-1335

Wirtschaft im Blick

Die Immowelt AG, Nürnberg, hat einen neuen Standort in Berlin eröffnet. Das Unternehmen will von dort aus die bestehenden Geschäftsbeziehungen ausbauen und in Berlin sowie den neuen Bundesländern wachsen. Immowelt versteht sich als IT-Komplettanbieter für die Immobilienwirtschaft und betreibt einen gleichnamigen Online-Marktplatz für Immobilien. Insgesamt sind über 270 Mitarbeiter an vier Standtorten für das Unternehmen tätig (www.immowelt.de). 

Die Siemens AG übernimmt den britischen Software-Entwickler Preactor und ergänzt damit ihr Angebot im Bereich Manufacturing Operations Management. Das Unternehmen wird der Siemens-Division Industry Automation, die in Nürnberg ansässig ist, zugeordnet. Die Preactor Gruppe wurde 1992 gegründet und beschäftigt derzeit über 70 Mitarbeiter in Großbritannien, Nordamerika, Indien, Frankreich, Spanien und China. Die von der Gruppe entwickelte APS-Software dient der Effizienzsteigerung in der Produktion (www.siemens.de, www.preactor.com).

Das Nürnberger Autohaus Hoefler ist der Wilhelm-Löhe-Schule in Nürnberg schon seit mehreren Jahren verbunden. Mittlerweile ist es Tradition, dass Hoefler den jeweils besten Abiturienten besonders ehrt und ihm ein Auto zur Verfügung stellt. In diesem Jahr wurde Frederik Rosenthal für sein Traum-Abitur (Notenschnitt 1,1) ausgezeichnet. Geschäftsführer Dirk Hoerr überreichte ihm einen Honda Jazz, den er nun für ein Jahr kostenlos und inklusive Steuer und Versicherung nutzen kann (www.honda-hoefler.de).

Das Berufsförderungswerk Nürnberg und die Siemens AG haben einen Kooperationsvertrag für eine CNC-Trainingspartnerschaft unterschrieben. Damit unterstützt das Unternehmen das Berufsförderungswerk bei der Metall-ausbildung mit praktischem Wissen. Das Berufsförderungswerk bietet Umschulungen für Menschen an, die aufgrund eines Unfalls oder wegen Krankheit ihren alten Beruf nicht länger ausüben können (www.siemens.de, www.bfw-nuernberg.de).

Der Spielwarenmesse eG, Nürnberg, ist es gelungen, das Wort „Spielwarenmesse“ als Marke durch das Deutsche Patent- und Markenamt schützen zu lassen. Damit ist allein der Marketing- und Messedienstleister berechtigt, gewerbliche Fachmessen auf dem Gebiet der Spielwaren als „Spielwarenmesse“ zu bezeichnen. Für diesen ungewöhnlichen Erfolg der Markeneintragung für Worte der Umgangssprache griff eine Ausnahmevorschrift im Markengesetz: Das Unternehmen konnte nachzuweisen, dass die Mehrheit des Fachpublikums das Wort „Spielwarenmesse“ allein als Hinweis auf die Fachmesse der Spielwarenmesse eG sieht (www.spielwarenmesse-eg.de).

Der Logistikdienstleister Hans Geis GmbH + Co KG, Bad Neustadt, der bereits mehrere Standorte in Mittelfranken betreibt, hat von der Logwin Solutions Deutschland GmbH deren Nürnberger Niederlassung sowie die Standorte in Gochsheim/Schweinfurt und Ludwigsburg übernommen. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörde (www. geis-group.de, www.logwin-logistics.de).

Die Auszubildenden der Dialogmarketing-Agentur Defacto x GmbH, Erlangen, haben eine Benefiz-Aktion zu Gunsten der Kinder- und Jugendklinik des Universitätsklinikums Erlangen organisiert. Bei der Aktion, die Teil der Ausbildung ist, konnten die jungen Leute rund 2 300 Euro sowie Sachspenden sammeln. Das Engagement der Azubis wurde von Unternehmen der Region unterstützt (www.defacto-x.de).

Das Kraftwerk Franken I in Nürnberg-Gebersdorf feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Das Kraftwerk, das nach seiner Eröffnung 1913 wesentlich zum wirtschaftlichen Erfolg Nürnbergs betrug, dient heute als Spitzen- und Reservekraftwerk und ist somit gerade bei der Umsetzung der Energiewende eine wichtige Stütze. Betrieben wird Franken I heute von der E.on Kraftwerke GmbH, München (www.eon.de).

Die Agentur-Inhaber Bernd Lindner, Elmar Herp und Christoph Naucke (Foto v.l.) haben ihre drei Unternehmen zur Brainworker Creative Group zusammengeschlossen. Die Agenturen Tough Werbeagentur GmbH, Nürnberg, Herp | die Agentur Dialogwerbung + Marketing, Schwanstetten, und Naucke_Kommunikation GmbH, Hersbruck, die als eigenständige Unternehmen weiterbestehen, sind auf Dialogwerbung, Marketing, eBusiness, klassische Kommunikation, Content Marketing und PR für Kunden aus der Versicherungs- und Finanzbranche spezialisiert (www.brainworker-group.de).

Seit nunmehr 75 Jahren wird Nürnberg mit Fernwärme versorgt. Anfänglich wurde nur der Schlachthof mit Dampf des städtischen Gaswerks beliefert, heute erhalten rund 60 000 Kunden des Nürnberger Energieversorgers N-Ergie AG Fernwärme. Das Fernwärmenetz wurde von drei Kilometern im Jahr 1960 auf derzeit 311 Kilometer ausgebaut. Im Jahr 2012 wurde ein neues Biomasse-Heizkraftwerk an das Netz angeschlossen (www.n-ergie.de).

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2013, Seite 78

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick