Telefon: +49 911 1335-1335

Immobilienmarkt

Transparenz in Bayern

Im kommenden Jahr soll es erstmals einen Immobilienmarktbericht Bayern geben.

Damit würde dann u.a. die Preisentwicklung in 71 Landkreisen und 25 Städten des Freistaates auf einen Blick zusammengefasst. Das dafür zuständige Gremium ist der Obere Gutachterausschuss für Grundstückswerte, der bei der Stadt Landshut angesiedelt ist. Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann trägt so auch dem Ziel der Staatsregierung Rechnung, staatliche Stellen auch außerhalb des Ballungsraumes München anzusiedeln.

 Mitte September soll die Besetzung des Oberen Gutachterausschusses vorgestellt werden. In dem Gremium mit einem Vorsitzenden und 25 ehrenamtlichen weiteren Gutachtern werden u.a. die Gutachterausschüsse der Landkreise und der kreisfreien Städte vertreten sein. Außerdem sind je Regierungsbezirk ein vereidigter und zertifizierter Sachverständiger dabei.

Eine Kernaufgabe des Oberen Gutachterausschusses ist die Zusammenführung und Auswertung von Daten aus ganz Bayern, die von den örtlichen Gutachterausschüssen zum Immobilienmarkt erhoben werden. Der Ausschuss soll die einzelnen Städte dabei unterstützen, Daten nach gleichen Kriterien zu erarbeiten. Alle zwei Jahre fließen die Daten dann in einem Grundstücksmarktbericht für Bayern zusammen. Damit soll eine größere Markttransparenz auf dem Grundstücksmarkt und eine bessere Basis für eine marktgerechte Bewertung von Grundstücken erreicht werden. Unternehmen können von einer höheren Datenqualität ausgehen, wenn sie etwa über ein Gutachten Liegenschaftszinssätze, Abschreibungsmöglichkeiten und Nutzungsdauer absichern wollen.

Autor: 

tt.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 09|2015, Seite 99

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick