Telefon: +49 911 1335-335

IG Franken Gebäudereinigung

Hochglanz für 150 Objekte

Das Erlanger Rathaus, die Brose-Arena in Bamberg, das neu eröffnete „Forum“ in Stein und das Naturhistorische Museum in Nürnberg haben eines gemeinsam:

Sie werden täglich von der IG Franken Gebäudereinigung GmbH auf Hochglanz gebracht. Eine Putzkolonne von 400 Mitarbeitern mit 33 Fahrzeugen kümmert sich um die Immobilien von über 150 Auftraggebern. Insgesamt beschäftigt das Erlanger Unternehmen 750 Mitarbeiter.

Alleininhaber ist der Gebäudereinigermeister und zertifizierte Sachverständige Ingo Gartner. Im vergangenen Jahr hat sein Unternehmen den Umsatz um 23 Prozent auf 7,5 Mio. Euro gesteigert. Für das Jahr 2016 – das Geschäftsjahr endet am 30. September – werden über neun Mio. Euro angepeilt. Zum Portfolio gehören Sport- und Freizeiteinrichtungen, Büro- und Geschäftshäuser, Kindergärten, Schulen, wissenschaftliche Institutionen, Verwaltungsgebäude, Einkaufs- und Nahversorgungszentren, Pflegeheime sowie Industrieanlagen.

In Erlangen kümmert sich die IG Franken Gebäudereinigung u.a. um fast alle Turnhallen, um die Zoologie der Universität, das Botanische Institut und die Organische Chemie sowie die Baustellen des Unternehmens Mauss. In Nürnberg reinigt das Unternehmen insgesamt 40 Objekte, in Fürth 30. Mit der Marktgemeinde Feucht wurde jüngst eine ganze Kommune als Kunde gewonnen, die ihre zahlreichen öffentlichen Einrichtungen auf Sauberkeit trimmen lässt. Die Puma AG in Herzogenaurach und das Tee-Unternehmen Martin Bauer Group in Vestenbergsgreuth zählen seit über einem Jahrzehnt zu den Kunden.

Die Dienstleistungen des Unternehmens gehen weit über die Reinigung hinaus: Die Firma übernimmt die technische Betreuung und Bestuhlung bei Veranstaltungen, sie desinfiziert Küchen und Sportstätten, begutachtet Bauschäden, sortiert und verteilt Post, erstellt und überprüft Zutrittsausweise und führt Werttransporte durch. Angesichts des großen Ausländeranteils unter den Mitarbeitern können auch Mitarbeiter mit Fremdsprachenkenntnissen, darunter Englisch, Italienisch, Russisch, Spanisch und Türkisch, gezielt eingesetzt werden.

Autor: 

ug.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 04|2016, Seite 74

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick