Telefon: +49 911 1335-1335

IHK-Gremium Fürth

Kreativpreis für Ralf Scheid

Kreativpreis Fürth © IHK Nürnberg für Mittelfranken

Preisträger Ralf Scheid (2. v. l.) mit Gerhard Fuchs (Leiter IHK-Geschäftsstelle Fürth), Landrat Matthias Dießl und Dr. Christian Bühler (Vorsitzender IHK-Gremium Fürth).

Ralf Scheid ist der Gewinner des „Kreativpreises der Wirtschaft – Landkreis Fürth“, den das IHK-Gremium Fürth in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobt hatte. Der Inhaber der Pion One AG sowie der Agentur Scheid & Partner in Zirndorf wurde für eine selbstentwickelte Augmented Reality-Technologie (AR) ausgezeichnet.

Die zum Patent angemeldete App ist im Gegensatz zu gängigen AR-Apps unabhängig von einem sogenannten „Marker“ – also einem Objekt in der Realität (z. B. Bild in einer Anzeige oder Titelseite einer Zeitschrift), das dann mit der App virtuell zum Leben erweckt wird. Mit der Software Scheids kann ein beliebiges Objekt nun direkt ohne Marker aus allen möglichen Richtungen betrachtet, verändert und gesteuert werden. Dadurch eröffnen sich neue Anwendungsmöglichkeiten in Bereichen wie Architektur, Bau, Tourismus, Medien, Medizin oder Industrie. Scheid & Partner und die Ausgründung Pion One (www.pion-one.com) sind auf Software-Entwicklung und Kreation in Bereichen wie Augmented-, Virtual- und Mixed Reality spezialisiert.

Neben dem Gewinner zeichnete der Vorsitzende des IHK-Gremiums Fürth, Dr. Christian Bühler, vier weitere Unternehmen für besonders kreative Entwicklungen aus:

  • Landauto Carsharing e.V., Zirndorf, für ein automatisiertes Non-Profit-Carsharing-System für den ländlichen Raum
  • Oliver Igelhaut, Igel Spiele, Cadolzburg, für das Kinderspiel „Hi Fisch!“
  • FrankenGeNuss UG & Co.KG, Cadolzburg, für die Veredelung fränkischer Haselnüsse
  • Udo Gerstenlauer und Bernd Engelhardt, Sporch Design/dipp9, Cadolzburg, für die Designleuchte „Go for it!

Der Kreativpreis wird Unternehmen mit Sitz im Landkreis Fürth verliehen, die ein herausragendes Produkt bzw. eine Dienstleistung geschaffen haben. Voraussetzung ist, dass das Produkt nicht länger als drei Jahre auf dem Markt ist. Weitere Bewertungskriterien der Auszeichnung, die vom Landkreis Fürth, der Akademie Faber-Castell und dem Bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft unterstützt wird, sind Nachhaltigkeit und besondere Umweltfreundlichkeit.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2017, Seite 46

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick