Telefon: +49 911 1335-335

E-T-A

Umsatzschallmauer durchbrochen

E-T-A_Fertigung_2018 © E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH

Blick in die Fertigung bei E-T-A in Altdorf.

Die E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH aus Altdorf hat 2017 die Umsatzgrenze von 100 Mio. Euro überschritten.

Die Firma verzeichnete mit 112 Mio. Euro einen Umsatzzuwachs von über 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit sei das abgelaufene Geschäftsjahr eines der erfolgreichsten der Firmengeschichte, sagte Geschäftsführer Dr. Clifford Sell. Zu den zentralen Umsatzbringern zählt der Elektrotechnikhersteller die Bereiche Automatisierungstechnik und Transport. Auch mit Blick auf die Auslandsmärkte zeigte sich das Unternehmen zufrieden, z. B. in China und Japan sowie in den USA, wo E-T-A ebenfalls ein Umsatzwachstum verzeichnet. Die insgesamt positive Geschäftsentwicklung habe sich auch im ersten Quartal 2018 fortgesetzt, in dem die Zahlen des Vorjahreszeitraums übertroffen wurden.

E-T-A ist nach eigenen Angaben Weltmarktführer im Bereich Geräteschutzschalter und Sicherungsautomaten. Dies sei vor Kurzem erneut durch die Universität St. Gallen bestätigt worden, erklärte Sell. Das Unternehmen beschäftigte zum Jahreswechsel rund 690 Mitarbeiter in Deutschland, weltweit sind es rund 1 300. Am Firmensitz in Altdorf sind Verwaltung, Vertrieb, Marketing, Entwicklung, Materialwirtschaft und eines der vier Werke angesiedelt. Weitere Standorte gibt es im oberpfälzischen Hohenfels, in Indonesien sowie in Tunesien. In diesem Jahr feiert E-T-A das 70-jährige Bestehen des Unternehmens.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 05|2018, Seite 92

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick