Telefon: +49 911 1335-335

Rehau

Rasenheizungen für WM-Stadien

Rehau © Rehau

Ein Rehau-Mitarbeiter im Luschniki-Stadion in Moskau.

Bei den meisten Spielen der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 sind Rasenheizungen des Polymerunternehmens Rehau AG + Co dabei, das auch mit Standorten in Nürnberg, Erlangen und Feuchtwangen vertreten ist.

Die Rohre sind in acht von zwölf Stadien auf insgesamt 64 000 Quadratmetern unterhalb der Graswurzeln verlegt. Sie heizen bzw. kühlen den Rasen und sorgen so für ideale Spielbedingungen.

Rehau ist seit 1995 in Russland aktiv und beschäftigt dort rund 600 Mitarbeiter. In einem Projekt mit der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) ist Rehau als eines von etwa 35 produzierenden deutschen Unternehmen in Russland an einer Leistungsschau der deutschen Wirtschaft während der WM beteiligt.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2018, Seite 82

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick