Telefon: +49 911 1335-335

Arbeitswelt 4.0

Gemeinsam zum Ziel

Gruppenarbeit_Motivation © Pixelfit/GettyImages.de

Agile Führungs- und Arbeitsmethoden gewinnen im Alltag stark an Bedeutung. Die IHK Nürnberg für Mittelfranken bietet dazu passende Seminare an.

Scrum-Master und Product-Owner sind Begriffe der sogenannten lateralen Mitarbeiterführung, die in vielen Unternehmen die klassischen Management-Strukturen ablöst. Das Hauptmerkmal eines solchen Führungsstils ist das Fehlen direkter Weisungen. Wie der Begriff „lateral“ sagt (lateinisch „latus“ für „Seite“) arbeiten Führungskräfte und Mitarbeiter Seite an Seite und nicht in einer hierarchischen Struktur.

Da die laterale Führung ohne Weisungsbefugnis auskommen muss, sind Führungskräfte idealerweise durch einen definierten Auftrag und eine Funktionsbeschreibung legitimiert (z. B. Projektleiter, Teamkoordinator). Bei der agilen Scrum-Methode, die häufig in der Produktentwicklung eingesetzt wird, kommen z. B. die Rollen Scrum-Master und Product-Owner (PO) zum Einsatz. Der PO soll die Arbeit seiner Entwicklungsteams mithilfe des sogenannten Product Backlog koordinieren – eine Liste mit Arbeitspaketen, die in einer bestimmten Reihenfolge abgearbeitet werden müssen. Der Scrum-Master dagegen ist Vermittler und Moderator zwischen den verschiedenen Rollen und für die Optimierung des Scrum-Prozesses zuständig.

Ohne die Mitarbeiter zu dominieren, übernehmen „laterale“ Führungskräfte übergeordnete Aufgaben im Team und beeinflussen zielorientiert das Verhalten von den „in etwa Gleichgestellten“. Fragestellungen und Konflikte müssen durch gegenseitige Abstimmung, Kompromiss und Konsens ausgehandelt werden. Wesentliche Basis lateraler Führung ist dabei der Aufbau von Vertrauen zwischen lateraler Führung und Geführten sowie ein hohes Maß an Freiwilligkeit. Die Machtkomponente ist gering ausgeprägt, kann aber bei Bedarf von der hierarchisch übergeordneten, disziplinarischen Führung eingefordert werden, um Probleme zu klären und spezielle Entscheidungen zu treffen.

Besonders dort, wo weitgehend selbstorganisierte Teams im Arbeitsprozess eine zentrale Rolle spielen, haben laterale Führungsfunktionen eine zentrale Bedeutung gewonnen. Da diese Arbeitsmethoden immer stärker in den Fokus rücken, hat die IHK-Akademie Mittelfranken ihr Angebot an Lehrgängen und Seminaren erweitert.

Einige der Termine:

Mitarbeitergespräche vorbereiten und führen“ (Mittwoch und Donnerstag, 18. und 19. September, in Nürnberg): Arten von Mitarbeitergesprächen, Formulierungen, Fragetechniken, Umgang mit schwierigen Situationen sowie Gesprächsleitfaden für die Praxis.

Unternehmenskommunikation 4.0“ (Montag und Dienstag, 23. und 24. September 2019 in der IHK-Geschäftsstelle Ansbach, Bahnhofsplatz 8): Spielregeln der Kommunikation zwischen Menschen, Verhaltensregeln für die virtuelle und persönliche Kommunikation sowie Sinn, Nutzen und Zeitbedarf von „Social Networks“.

Inside me – Wie führe ich als der Mensch, der ich bin, am besten?“ (Mittwoch, 9. Oktober in der IHK-Akademie Mittelfranken, Walter-Braun-Str. 15, Nürnberg): Umgang mit Führungsaufgaben wie Motivation und Zielorientierung, Wertesysteme, verschiedene Motivationsansätze sowie Grundlagen für ein wertschätzendes Führungsverhalten.

Moderne Mitarbeiterführung“ (Donnerstag, 10. Oktober in der IHK-Geschäftsstelle Ansbach, Bahnhofsplatz 8): elementare Anwendungen für eine erfolgreiche Mitarbeiterführung, zielführende Kommunikation auf Augenhöhe sowie praktische Übungen.

„Scrum-Workshop“ (November, in Nürnberg): Scrum als Tool, um komplexe Projekte erfolgreich umzusetzen.

Wertschätzende und respektvolle Kommunikation“ (Mittwoch, 6. November in der IHK-Akademie Mittelfranken, Walter-Braun-Str. 15, Nürnberg): tragfähige Geschäftsbeziehungen aufbauen, verletzungsfrei kritisieren und ohne Widerspruch loben sowie weitere Übungen zur wertschätzenden Kommunikation.

Agilität und Meetingkultur 3.0“ (Donnerstag und Freitag, 7. und 8. November 2019 / Mittwoch und Donnerstag, 24. und 25. Juni 2020, beide in Nürnberg): Grundlagen, Methoden und Techniken für die kreative Erarbeitung von Lösungen sowie Instrumente der agilen Steuerung.

Führungsgrundlagen für Teamleiter, Gruppenleiter, neue Führungskräfte“ (Dienstag bis Donnerstag, 19. bis 21. November, in Erlangen): erfolgreiche Team-Leitung, motivieren und delegieren sowie praktische Übungen für neue Führungskräfte.

Mitarbeiterführung für erfahrene Führungskräfte“ (Dienstag und Mittwoch, 10. und 11. Dezember, in Nürnberg): Führungskräfte mit langjähriger Erfahrung vervollständigen in dem Seminar ihr Repertoire an Führungsinstrumenten und Kommunikationstechniken.

Mitarbeiterführung“ (Montag und Dienstag 17. und 18. Februar 2020, in Nürnberg): Grundlagen zeitgemäßer Mitarbeiterführung, Mitarbeitergespräche, konstruktive Konfliktlösung sowie Entscheidungstechniken.

Women Leadership“ (Donnerstag, 2. Juli 2020, in Nürnberg): Vorträge, Diskussionen und praktische Übungen für erfahrene und angehende weibliche Führungskräfte (u. a. Führung und Führungsstile, Potenzialanalyse, Auftritt, Kommunikation, Rollenverhalten und Umgang mit dominanten Persönlichkeiten).

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2019, Seite 54

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick