Telefon: +49 911 1335-335

Landesgewerbeanstalt Bayern

Bautechnik kommt zur LGA zurück

LGA Landesgewerbeanstalt Bayern © Heiko Stahl / LGA

Staffelübergabe: Oliver Hüsken und Markus Ruf vom TÜV Rheinland mit den LGA-Vorständen Thomas Weierganz und Hans-Peter Trinkl (v. l.).

Die LGA Landesgewerbeanstalt Bayern in Nürnberg, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR), ist seit Anfang des Jahres wieder alleinige Gesellschafterin der LGA Bautechnik GmbH.

Die Sparte Bautechnik und die dazu gehörigen Labore wurden 2006 an die TÜV Rheinland Holding verkauft, nachdem die LGA in den 1990er und 2000er Jahren in eine Schieflage geraten und umstrukturiert worden war. Seitdem trug die Bautechnik das Label der LGA nur noch im Namen „TÜV Rheinland LGA Bautechnik“. Da sie nun wieder zur KdöR zurückgekehrt ist, werden die Bauthemen in der LGA zentralisiert, erklärte LGA-Vorstand Hans-Peter Trinkl.

Zu den Dienstleistungen der Bautechnik-Einrichtung gehören u. a. Materialprüfung, Prüfung von Baustoffen und Analyse von Bauschäden. Mit der Wiedereingliederung weitet die LGA ihre Dienstleistungen am Bau auch geografisch aus: Während die LGA mit ihrer Zentrale in Nürnberg und den 21 Niederlassungen in ganz Bayern, dazu Hannover und Leipzig, regional tätig ist, hat die Bautechnik Auftraggeber in aller Welt. Mit der Rückkehr kommen etwa 100 neue Beschäftigte zur LGA dazu, die meisten davon aus den Bereichen Bauingenieurwesen und Labortechnik.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 01|2020, Seite 79

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick