Telefon: +49 911 1335-1335

NürnbergMesse

Neubau des „NCC Süd“ verschoben

1131_ZHD_Visualisierung_NCC_S_d_N_rnbergMesse_neu © NürnbergMesse

Visualisierung des geplanten „NCC Süd“.

Die NürnbergMesse verschiebt den Neubau des geplanten vierten „ConventionCenter“ im Messezentrum Nürnberg. Der ursprünglich für Februar 2021 vorgesehene Abriss der Halle 3 und daran anknüpfend der Spatenstich für das neue „NCC Süd“ sollen stattdessen im Februar 2024 oder Februar 2025 erfolgen.

Grund ist die anhaltende Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf die Messewirtschaft. „In der von uns bekanntermaßen unverschuldeten Corona-Turbulenz geht es nun in erster Linie darum, die Liquidität des Unternehmens zu sichern“, sagte Geschäftsführer Dr. Roland Fleck. Die NürnbergMesse müsse aufgrund der Corona-Krise in allen Bereichen des Unternehmens Kosten einsparen und Ausgaben reduzieren.

Dazu gehöre auch eine zeitliche Streckung des geplanten Investitionsvolumens, weshalb der für das nächste Jahr geplante Baubeginn des neuen Messegebäudes nun verschoben werde. Gleiches gelte für das eigentlich geplante Bürogebäude „The Key“ im Messezentrum, dessen Realisierung ebenfalls verschoben wird.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 05|2020, Seite 96

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick