Telefon: +49 911 1335-1335

Rödl Energie

Tankstelle für Flüssig-Erdgas eröffnet

Rödl Energie_LNG-Tankstelle_Nuernberg © Rödl Energie

Die neue Tankstelle: Hier gibt es den LNG-Treibstoff, dessen Bezeichnung vom englischen Begriff "liquefied natural gas" stammt.

Der Neumarkter Energielieferant Rödl GmbH hat zusammen mit der BayWa eine Tankstelle für Flüssig-Erdgas (LNG) am Bayernhafen in Nürnberg errichtet.

Logistikunternehmen und Speditionen können ihre Lkw nun auch in Nürnberg mit dem Kraftstoff betanken. Wie das Unternehmen mitteilt, verursache dieser deutlich weniger Schadstoff- und Lärmemissionen, habe einen geringeren Verbrauch und somit niedrige Kraftstoffkosten. "Wer es heute mit Klimaschutz und CO2-Einsparung ernst meint, muss jetzt in LNG investieren, ohne dabei die zukünftige Entwicklung aus den Augen zu verlieren", sagt Geschäftsführer Stefan Rödl über seine Beweggründe für die Investition in die Tankstelle für Flüssig-Erdgas. Er sieht in dem Kraftstoff großes Potenzial für einen umweltfreundlicheren Schwerlastverkehr, bis andere Technologien wie Wasserstoff und E-Fuels ausgereift sind.

Die Firma Rödl ist seit mehreren Jahren im Nürnberger Hafen ansässig. Am Standort der neuen LNG-Tankstelle in der Mülheimer Straße betreibt der Energielieferant bereits eine Diesel-Tankstelle. Mit dem zusätzlichen Kraftstoffangebot wolle man den Kunden die Möglichkeit bieten, auf umweltverträglichere Lkw umzusteigen. Dafür gebe es auch Förderprogramme der Bundesregierung, die die Anschaffung eines LNG-Lkw bezuschusst. Zudem sei kürzlich die Mautbefreiung für solche Fahrzeuge bis Ende 2023 verlängert worden.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2020, Seite 89

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick