Telefon: +49 911 1335-1335

GRR Group

Nahversorger in der Pandemie gefragt

Die GRR Group in Nürnberg konnte im Geschäftsjahr 2019/2020 nach eigenen Angaben deutlich wachsen.

So stieg das Ergebnis im Berichtszeitraum – mit Stichtag 31. Mai 2020 – um mehr als 14 Prozent auf über sechs Mio. Euro und lag damit laut GRR deutlich über Plan. Der Gesamtumsatz des Unternehmens, das auf Einzelhandelsimmobilien mit Schwerpunkt Nahversorgung in Deutschland spezialisiert ist, nahm im gleichen Zeitraum um knapp viereinhalb Prozent auf 23,5 Mio. Euro zu. Trotz der aktuell schwierigen Rahmenbedingungen gelinge es, weiter stark zu wachsen, erklärte Vorstand Martin Führlein. Die erste Corona-Welle habe man gut überstanden, die Vermietungsquote bleibe trotz weniger Corona-bedingter Schließungen sehr hoch.

Auch im laufenden Geschäftsjahr erwartet die GRR Group, den eingeschlagenen Wachstumskurs fortzusetzen. Der Immobiliendienstleister rechnet mit einem positiven Jahresergebnis. Wegen der weiterhin schwer voraussehbaren Pandemieentwicklung sei allerdings nicht von einer erneuten deutlichen Steigerung bei Umsatz und Rendite auszugehen. Die 70 GRR-Beschäftigten betreuen bundesweit rund 500 Objekte mit einer Gesamtfläche von nahezu einer Mio. Quadratmetern und einem Volumen von etwa 1,75 Mrd. Euro.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 12|2020, Seite 89

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick