Telefon: +49 911 1335-1335
Geschichte

Feste des Fortschritts

 

Ansprechpartner/innen (1)

Katharina Söll

Katharina Söll

Publikationen, WiM-Redaktion Tel: +49 911 1335 1381

Seine Majestät König Ludwig II. ließ es sich nicht nehmen, 1882 als Schirmherr der ersten Bayerischen Landes-Gewerbe-, Industrie- und Kunstausstellung in Nürnberg zu wirken.

Mehr als 2.400 Aussteller waren bei dieser Leistungsschau registriert. Auf dem Maxfeld, dem heutigen Stadtpark, entstanden eigene Ausstellungshallen, das Gelände war mit der Pferde-Straßenbahn zu erreichen. Sigmund Schuckert sorgte für die elektrische Beleuchtung. Nürnbergs Stadtväter konnten mehr als zufrieden sein: Zwei Millionen Besucher wollten sehen, was Bayern an technischem Fortschritt in Industrie und Handwerk zu bieten hatte. Als vierzehn Jahre später, 1896, in Nürnberg die zweite Landesausstellung stattfand, blieben die Besucherzahlen etwas hinter den Erwartungen zurück. Doch die teilnehmenden Unternehmen erzielten gute Abschlüsse. Einen Höhepunkt im Nürnberger Ausstellungswesen bildete die Bayerische Jubiläums-Landesausstellung 1906, die zum 100-jährigen Bestehen des Königreichs Bayern ausgerichtet wurde. Prinz Ludwig eröffnete am 12. Mai die „Huldigungs- und Jubelfeier des bayerischen Volkes und der bayerischen Volkswirtschaft“, die auf dem Gelände des eigens geschaffenen Luitpoldhains stattfand. Das Ausstellungsareal mit provisorischen, vom Jugendstil geprägten Bauten erstreckte sich auf 547.000 Quadratmeter. Zu den besonderen Besucherattraktionen gehörte ein Leuchtturm am Dutzendteich, dessen Aussichtsplattform mit einem elektrisch betriebenen Lift im Innern erreicht werden konnte. Die mehr als 2.500 Aussteller durften sich über einen „Medaillenregen“ freuen: 386 goldene, 521 silberne und 496 bronzene Auszeichnungen wurden verliehen.

Blick auf das Ausstellungsgelände der Landesausstellung 1882 auf dem Maxfeld in Nürnberg. (Foto: BWA)

Blick auf das Ausstellungsgelände der Landesausstellung 1882 auf dem Maxfeld in Nürnberg.

 

Postkarte von der Landesausstellung 1896. (Foto: BWA)

Postkarte von der Landesausstellung 1896.

 

Erinnerungspostkarte zur Bayerischen Jubiläums-Ausstellung 1906. (Foto: BWA)

Erinnerungspostkarte zur Bayerischen Jubiläums-Ausstellung 1906.

 

Deckblatt des repräsentativen Begleitbands zur Bayerischen Jubiläums-Ausstellung 1906. (Foto: BWA)

Deckblatt des repräsentativen Begleitbands zur Bayerischen Jubiläums-Ausstellung 1906.

 

Als Schaufenster zur Welt sollten die Landesausstellungen die Leistungsfähigkeit von Industrie, Gewerbe, Wissenschaft und Kunst zeigen. Im Bayerischen Wirtschaftsarchiv haben sich bildliche und schriftliche Quellen zu Messen und Ausstellungen in Bayern erhalten.Dr. Richard Winkler, stv. Leiter des Bayerischen Wirtschaftsarchivs

Fotos: Bayerisches Wirtschaftsarchiv BWA

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick