Telefon: +49 911 1335-1335
Finanzierung | Förderung

Verhalten bei Unternehmenskrisen

Sie befinden sich aktuell in einer Unternehmenskrise? Wir wollen Ihnen auf diesen Seiten Tipps und Hinweise für die Bewältigung von Krisen geben. Aber auch wenn Sie gegenwärtig nicht von einer Krise bedroht sind, wollen wir Ihnen Hinweise geben wie Sie vorbeugen können. 

Bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten eines Unternehmens bestehen für die Verantwortlichen eine Reihe von rechtlichen Pflichten. Daher sind folgende Fragen von besonderer Bedeutung:

  • Wie erkennen Unternehmen eine Krise frühzeitig?
  • Was können Unternehmen tun, um Krisensituationen vorzubeugen oder zu meistern?
  • Wie vermeiden Unternehmer und Unternehmerinnen die Insolvenz und mögliche persönliche Haftungen und Verwirklichung von Straftatbeständen?

Krisenberatung durch die Task Force der LfA Förderbank Bayern

Die LfA Förderbank Bayern unterstützt die bayerischen Unternehmen mit einem Team von Fachleuten wirtschaftliche Krisen zu bewältigen. Die Task Force der LfA hilft schnell, unbürokratisch und ist für die Unternehmen kostenlos.

Die Experten analysieren Ihre wirtschaftliche Situation, besprechen mit Ihnen die betrieblichen Schwachstellen und erarbeiten im persönlichen Gespräch mit Ihnen mögliche Lösungswege. Sie setzen ihre Erfahrung bei Gesprächen mit der Hausbank oder bei Beantragung von Förderkrediten ein.

Die LfA ist auch Regionalpartner des bundesweiten Förderprogramms "Förderung unternehmerischen Know-hows". Das bedeutet, die LfA berät Unternehmen in Schwierigkeiten zu den Fördervoraussetzungen und dem Ablauf des Programms und stellt die zur Antragstellung erforderliche Bestätigung über das geführte Beratungsgespräch für die Unternehmen aus.

LfA-Ansprechpartner der Task Force für Unternehmen in Mittelfranken:
Repräsentanz der LfA Förderbank Bayern
Am Tullnaupark 8
90402 Nürnberg
Herr Holger Tietze
Telefon: 0911 / 81 00 8 - 14
E-Mail: nuernberg@lfa.de

Bezuschusste Beratungsleistungen über das Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" für Unternehmen in Schwierigkeiten

Für kleine und mittlere Unternehmen, die aufgrund einer nicht erwartungsgemäß verlaufenden wirtschaftlichen Entwicklung in Schwierigkeiten geraten sind, obwohl sie gute Marktchancen haben, ist die Beratungsförderung "Förderung unternehmerischen Know-hows" eingerichtet. Die Unternehmen erhalten die Möglichkeit, gelistete Berater mit der Durchführung eines Unternehmenschecks zu beauftragen, in dessen Rahmen Schwachstellen identifiziert und Lösungsvorschläge erarbeitet werden. 

Unternehmen in Schwierigkeiten erhalten in Bayern einen Zuschuss von 90 Prozent bezogen auf die maximal förderfähigen Beraterkosten in Höhe von 3 000 Euro, also maximal 2 700 Euro.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick