Telefon: +49 911 1335-335
Existenzgründung

Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Bayern

 

Ansprechpartner (2)

Antje Sager

Antje Sager

Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Nordbayern Tel: +49 911 1335 245
Lars Kunz

Lars Kunz

Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Tel: +49 911 1335 335

Sie möchten ein eigenes Unternehmen in Bayern eröffnen? Sie werden die Nachfolge eines Betriebes in Bayern antreten? Für die schnelle und erfolgreiche Realisierung müssen Sie gut vorbereitet sein und gründlich planen. Hier hilft Ihnen das IHK-Programm "Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Bayern". 

Existenzgründer/innen und Unternehmensnachfolger/innen können damit professionelle Unternehmensberatung zu erschwinglichen Preisen in Anspruch nehmen.

Information

Bis zu 70 Prozent der anfallenden Beratungskosten können im Coaching-Programm übernommen werden.

Die Zuschüsse werden aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie des Europäischen Sozialfonds finanziert.

Die Förderung einfach erklärt

So stellen Sie den Förderantrag richtig

So klappt die Abrechnung

Hinweise zur Förderung

Wer kann eine Förderung erhalten?

  • Gewerbliche Existenzgründer/innen, die in Bayern wohnen und mindestens ein Jahr vor dem Start nicht selbständig waren (keine Gewerbeanmeldung bzw. Freiberuflichkeit im Haupterwerb, kein Gesellschaftervertrag). 
  • Gewerbliche Unternehmensnachfolger/innen, die mindestens ein Jahr vor dem Start nicht selbständig waren (keine Gewerbeanmeldung bzw. Freiberuflichkeit im Haupterwerb, kein Gesellschaftervertrag).
  • Sie planen eine Selbständigkeit als 
    a) Freiberufler/-in oder 
    b) Handwerker/-in?
    Dann stellen Sie Ihren Antrag 
    a) beim Institut für Freie Berufe in Nürnberg (www.ifb.uni-erlangen.de) oder 
    b) bei Ihrer zuständigen Handwerkskammer.
  • Für Unternehmens- oder Wirtschaftsberater, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, vereidigte Buchprüfer oder Rechtsanwälte ist eine Coachingförderung ausgeschlossen.
  • Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

Was kann gefördert werden?

Grundsätzlich kann jede betriebswirtschaftliche Fragestellung, die Ihnen bei der Planung Ihrer Existenzgründung begegnet, im Coaching bearbeitet werden. Auch wenn Sie größere Sicherheit bei Entscheidungen durch eine detaillierte zweite Meinung haben möchten oder Sie einen Sparringspartner brauchen, steht Ihnen das Programm zur Verfügung.

Bitte bedenken Sie aber, dass ein Coaching nur dann sinnvoll ist, wenn es auf bereits vorhandenen Planungen aufbauen kann. Am besten haben Sie diese Planungen schon schriftlich in einem ersten Unternehmenskonzept festgehalten.

Ausgenommen von der Förderung sind folgende Punkte:

  • Beratungen mit Themenschwerpunkten auf Rechts-, Versicherungs- und Steuerfragen,
  • Vertragsausarbeitungen, Erstellung von Jahresabschlüssen, Buchführungsarbeiten und die Entwicklung und Installation von EDV-Software,
  • Gutachterliche Stellungnahmen,
  • Operative Tätigkeiten (z.B. die Erstellung von Websites oder die Herstellung von Werbeflyern).

Ebenfalls ausgenommen sind Beratungen bei denen bereits andere öffentliche Zuschüsse verwendet werden.

Wie läuft die Förderung ab?

  • Nehmen Sie Kontakt mit Ihrer IHK auf.
  • Entscheiden Sie sich für Ihren persönlichen Coach.
  • Formulieren Sie Ihren Coachingbedarf.
  • Senden Sie Ihren Zuschuss-Antrag nebst Anlagen an die IHK.
  • Nach positiver Prüfung erhalten Sie den schriftlichen Bewilligungsbescheid der IHK.
  • Schließen Sie den Beratungsvertrag mit Ihrem Coach ab.
  • Beginnen Sie Ihre geförderte Beratung. 
  • Reichen Sie die Abrechnungsunterlagen fristgerecht ein.
  • Nach positiver Prüfung erhalten Sie den schriftlichen Abrechnungsbescheid der IHK.
  • Der Zuschuss wird auf Ihr Konto überwiesen.

Wichtig ist: Eine Beratung, die vor der Bewilligung erfolgt, kann nicht mehr bezuschusst werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Merkblatt zum Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Bayern.

Formulare

Antragsformulare und weitere Informationen

Wenn Sie Fragen zu den Regeln des Programms haben oder beim Ausfüllen des Antrags auf Probleme stoßen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Sehr gerne helfen wir Ihnen weiter.

Abrechnungsformulare

Nachdem Sie die Beratung mit Ihrem Coach beendet haben, begleichen Sie dessen Rechnung per Überweisung. Dann reichen Sie folgende Unterlagen zusammen mit Rechnung und Kontoauszug bei uns ein. Die Checkliste hilft Ihnen, den Überblick nicht zu verlieren.

    ESF Logo mit Hinweis

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick