Telefon: +49 911 1335-335
Standortpolitik und Unternehmensförderung

Unternehmensnachfolge

 

Ansprechpartner (1)

Simone Brunner

Simone Brunner

Gründungsberatung, Unternehmensnachfolge, nexxt-change Tel: +49 911 1335 315

Die Unternehmensnachfolge wird zukünftig für viele Betriebsinhaber zur sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Immer mehr Inhaber erreichen das Ruhestandsalter. Gleichzeitig wird es immer schwerer, externe Interessenten zu finden - auch, weil hierzulande das Interesse am Unternehmertum weiter nachlässt. Erfolgreiche Unternehmensübergaben sind nicht nur für betroffene Unternehmer und Mitarbeiter, sondern auch gesamt­wirtschaft­lich für Bayern von hoher Bedeutung.

Laut aktueller Studie des Bayerischen Wirtschaftsministeriums werden in Bayern zwischen 2017 und 2021 nahezu 30.000 Betriebe mit knapp über 500.000 Mitarbeitern vor einem Generationswechsel stehen. In Mittelfranken stehen rund 3.600 Unternehmen mit knapp 63.000 Arbeitsplätzen zur Nachfolge an.

Die IHK Nürnberg unterstzt sowohl ihre Mitgliedsunternehmen bei der Nachfolge-Planung als auch die Nachfolger bei der Übernahme bzw. den ersten Schritt in die Selbstständigkeit.

Beratungen für Übergeber und Nachfolger

In kostenfreien persönlichen Beratungsgesprächen erhalten Unternehmen erste Hinweise, Checklisten sowie einen „Fahrplan“ für die weiteren Schritte ihrer Nachfolgeplanung. Eine konkrete Gestaltung der Nachfolge, vertiefte Steuer- und Rechtsberatung oder eine konkrete Unternehmensbewertung werden nicht geleistet. Nachfolger können sich ebenfalls bei der IHK kostenlos zum Thema Nachfolge beraten lassen. Wenn mit der Nachfolge der Schritt in die Selbstständigkeit verbunden ist, können Nachfolger zudem unseren umfangreichen Service für Existenzgründer nutzen.

IHK-Nachfolge-Seminare

Jedes Jahr im Herbst bietet die IHK eine dreiteilige Seminarreihe zum Thema Nachfolge an.  Die Teilnahme ist für IHK-Mitglieder kostenlos. Neben allgemeinen Fragen zur Planung der Nachfolge, werden die Themen Unternehmensverkauf und Übergabe innerhalb der Familie durch Experten näher beleuchtet.

IHK-Notfall-Handbuch für Unternehmen

Um die Nachfolge vorzubereiten und auch um für den Notfall gewappnet zu sein, bietet die IHK das "IHK-Notfall-Handbuch für Unternehmen" als Hilfestellung zum Download an. Es enthält viele wertvolle Informationen sowie Checklisten zur geordneten Übergabe.

Vermittlung von Übergebern und Übernehmern

Einen Nachfolger zu finden, der sowohl persönlich, als auch fachlich geeignet ist, ist schwer. Aber auch für den potenziellen Übernehmer, beziehungsweise Existenzgründer, ist es nicht einfach, das richtige Unternehmen für den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit zu finden.

Zur Nachfolgersuche bietet sich die Nutzung der Unternehmensbörse nexxt-change an. Entscheidender Vorteil der Börse ist eine überregionale Vernetzung von Senior- und Juniorunternehmern. Informationen zur Unternehmensbörse nexxt-change finden Sie unter www.nexxt-change.org.

Informationen zur Unternehmensbewertung

Die IHK bietet einen Überblick über die gängigen Bewertungsmethoden. Eine konkrete Unternehmensbewertung wird nicht durchgeführt. Auf Wunsch kann die IHK einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen zur Unternehmensbewertung benennen. Ein entsprechend ermittelter Unternehmenswert bietet jedoch lediglich eine Orientierung für die Preisverhandlung. Übergeber und Nachfolger müssen sich im Rahmen der Unternehmensnachfolge auf einen Preis einigen.

Finanzierungsberatung

Haben sich Übergeber und Übernehmer auf einen Kaufpreis verständigt, gilt es, die Finanzierung der Unternehmensnachfolge sicherzustellen. Hier lohnt es sich, öffentliche Mittel bei der Finanzierung zu erwägen. Die Möglichkeiten umfassen zinsgünstige Darlehen mit möglicher Haftungsfreistellung, Bürgschaftsübernahmen und alternative Finanzierungswege wie beispielsweise Beteiligungen.

Die IHK berät Gründer, Nachfolger und Unternehmen zum Thema Finanzierung und Fördermöglichkeiten. Zudem unterstützt die IHK bei der Vorbereitung auf das Gespräch mit der Bank durch konstruktives Feedback zum Businessplan. Ergänzend finden monatlich Finanzierungssprechtage der LfA Förderbank Bayern statt. Die Sprechtage sind kostenfrei.

Nachfolger "fit" machen für die Übernahme

Nachfolger können sich bei der IHK kostenlos zum Thema Nachfolge beraten lassen. Wenn mit der Nachfolge der Schritt in die Selbstständigkeit verbunden ist, können Nachfolger zudem unseren umfangreichen Service für Existenzgründer nutzen.

Ergänzend hierzu vermittelt die IHK Akademie im Rahmen ihrer modularen zehnteiligen Seminarreihe Praxiswissen für die Gründung und Führung eines Unternehmens. Die Module sind aufeinander abgestimmt. Es besteht kein Zwang alle Module zu besuchen. Sie können einzeln je nach Bedarf genutzt werden. Die Seminare, der Gründerstammtisch und weitere Informationsveranstaltungen zu den Themen Gründung, Finanzierung, Fördermittel und Nachfolge laden regelmäßig zum Netzwerken ein.

Geförderte Coaching-Maßnahmen für Übergeber und Nachfolger

Guter Rat muss nicht teuer sein: Coaching-Programme machen Übergeber und Nachfolger fit für die Unternehmensnachfolge. Mit dem Programm "Bayerisches Vorgründungs- und Nachfolge-Coaching (VGC)" sowie dem bundesweiten Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" können angehende Unternehmer vor und unmittelbar nach Aufnahme der Selbstständigkeit die ersten Schritte gemeinsam mit einem professionellen Unternehmensberater beschreiten. Auch die Übergeber können das Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" für die Optimierung ihres Unternehmens vor der Übergabe nutzen.

Die IHK steht Ihnen als Regionalpartner bei der Antragstellung zur Seite. Das VGC erstattet bis 70 Prozent vom Netto-Honorar und das Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" maximal die Hälfte. Gefördert werden die Programme vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie sowie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und vom Europäischen Sozialfonds.

Regionale und überregionale Vernetzung

Neben Kapital und Know-how sind Kontakte ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Unternehmer. Veranstaltungen zu den Themen Gründung, Finanzierung und Nachfolge sind gute Möglichkeiten, ein starkes Netzwerk aufzubauen. Die IHK ist die erste Anlaufstelle in Mittelfranken für Senior- und Jungunternehmer und vermittelt Kontakte zu Institutionen, Netzwerkpartnern und Banken oder zu Wissenschaft, Hochschulen und Gründerzentren.

IHK-Newsletter Gründung | Finanzierung | Nachfolge AKTUELL

Mit dem IHK-Newsletter Gründung | Finanzierung | Nachfolge AKTUELL können interessierte Unternehmen regelmäßig aktuelle Informationen zu den drei Schwerpunktthemen sowie Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen in der Region erhalten.

Aktuelle Studien und Reporte

Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick