Telefon: +49 911 1335-1335
Prüfungen

Sachkundeprüfung | Unterrichtung: Bewachungsgewerbe

Sachkundeprüfung | Unterrichtung: Bewachungsgewerbe

© iStock - Thinkstock

 

Ansprechpartner/innen (1)

KundenService

KundenService

Wir sind gerne für Sie da! Tel: +49 911 1335 1335

Wer im Bewachungsgewerbe tätig werden möchte, muss an einer Sachkundeprüfung oder Unterrichtung teilgenommen haben.

Eine Sachkundeprüfung ist für folgende Tätigkeitsbereiche vorgeschrieben:

  • Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr (sog. Citystreifen etc.)
  • Schutz vor Ladendieben (sog. Einzelhandelsdetektive)
  • Bewachungen im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken (z.B. Türsteher)

Seit Dezember 2016 wurde die Sachkundepflicht um folgende Bereiche erweitert:

  • Leitende Funktion bei der Bewachung von Flüchtlingsunterkünften (Aufnahmeeinrichtungen bzw. Gemeinschaftsunterkünfte nach Asylgesetz oder andere amtliche Unterbringung von Asylsuchenden oder Flüchtlingen)
  • Leitende Funktion bei der Bewachung von zugangsgeschützten Großveranstaltungen
  • Gewerbetreibende (Bewachungsunternehmer, GmbH-Geschäftsführer, Betriebsleiter)

Für die übrigen Tätigkeiten reicht in der Regel die Teilnahme an einer Unterrichtung aus. Entscheidend ist aber, wie die Gewerbeämter die einzelnen Tätigkeiten zuordnen. Die Industrie- und Handelskammern haben hier nur eine beratende Funktion.

Mehr zum Erlaubnisverfahren im Bewachungsgewerbe finden Sie in unserem Geschäftsbereich "Recht | Steuern".

Prüfungstermine und Anmeldung

Die aktuellen Prüfungs- und Unterrichtungstermine sowie weitere Dokumente und Anmeldeformulare finden Sie am Ende dieser Seite zum Download.

Alternativ können Sie sich auch direkt online für die Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe anmelden:

Zur Anmeldung für die Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe

Anmeldung Unterrichtung im Bewachungsgewerbe

Falls Ihre Muttersprache nicht deutsch ist und Sie keinen deutschen Ausweis besitzen, benötigen wir noch folgende Nachweise im Original:

  • Amtlich beglaubigte Kopie des Nachweises über einen Sprachtest auf dem Niveau B1 des GER
  • oder beglaubigte Kopie des Zeugnisses über einen deutschen Schulabschluss
  • (Beglaubigte Kopien erhalten Sie von dem Amt/der Schule, welche die Unterlagen erstellt/ausgegeben haben.)

Wenn Sie einen beglaubigten Sprachnachweis vorlegen müssen, verwenden Sie bitte unser Anmeldeformular und senden alle Unterlagen per Post ein.

Eine Onlineanmeldung für die Unterrichtung im Bewachungsgewerbe nach § 34a GewO finden Sie hier:

Zur Anmeldung für die Unterrichtung im Bewachungsgewerbe

Lehrgänge zur Vorbereitung

Bekannte Lehrgangsangebote von regionalen und überregionalen Anbietern, die auf IHK-Prüfungen vorbereiten, können jederzeit über das Weiterbildungsinformationssystem WIS (www.wis.ihk.de) nachgefragt werden. Auch Lehrgangs- und Seminaranbieter können sich in dieser Datenbank eintragen. Diese Datenbank ist eine unvollständige, nicht wertende Nennung von Anbietern und stellt keine Empfehlung der IHK dar.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick