Telefon: +49 911 1335-335
Rechtsauskünfte

Wohnimmobilienverwalter (§ 34c GewO)

 

Ansprechpartner (2)

Ass. jur. Katja Berger

Ass. jur. Katja Berger

Bürgerliches Recht, Steuerrecht, Gewerberecht, Gewerblicher Rechtsschutz Tel: +49 911 1335 390
Clara Reichert

Clara Reichert

Assistenz der Referatsleitung, Sachbearbeiterin Gewerberecht, Einigungsstelle für Wettbewerbsstreitigkeiten Tel: +49 911 1335 391

Seit dem 1. August 2018 benötigen Wohnimmobilienverwalter eine Erlaubnis nach § 34c Abs. 1 S. 1 Nr. 4 GewO.

Hinweis

Übergangsfrist nach § 161 GewO am 1. März 2019, 24:00 Uhr abgelaufen:
Die Übergangsfrist zur Beantragung der Erlaubnis für bereits vor dem 1. August 2018 tätige Wohnimmobilienverwalter ist am 1. März 2019, 24:00 Uhr abgelaufen. Gewerbetreibende, die sich auf die Übergangsregelung berufen können, dürfen auch während des noch laufenden Erlaubnisverfahrens nach dem 1. März 2019 weiter tätig sein.

Neben der Erlaubnis für Wohnimmobilienverwalter wurde auch auch Weiterbildungspflicht eingeführt. Der erste dreijähriger Weiterbildungszeitraum umfasst die Kalenderjahre 2018 bis 2020 (1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2020).

Die Erlaubnis kann erst erteilt werden, wenn sämtliche Erlaubnisvoraussetzungen erfüllt sind. Eine Entscheidung über den Antrag ist erst dann möglich, wenn sämtliche erforderlichen Unterlagen vorliegen (z. B. das Führungszeugnis und der Gewerbezentralregisterauszug zur Vorlage bei einer Behörde, die direkt vom Bundesamt für Justiz an die zuständige Erlaubnisstelle versandt werden). Bitte planen Sie daher ausreichend Zeit für Ihr Erlaubnisverfahren ein.

Zuständig für die Erlaubniserteilung in Bayern ist – mit Ausnahme des IHK-Bezirkes Aschaffenburg – die IHK München für Oberbayern.

Information Internet-Impressum

Gewerbetreibende, die eine gewerberechtliche Erlaubnis besitze, müssen im Impressum ihrer Firmen-Homepage u.a. die für sie zuständige Aufsichtsbehörde angeben. Dies ist die IHK München für Oberbayern für folgende Gewerbetreibnde mit Sitz in Mittelfranken: Versicherungsvermittler, Versicherungsberater, Finanzanlagenvermittler, Honorar-Finanazanlagenberater, Immobiliardarlehensvermittler und Wohnimmobilienverwalter.

Nun hat sich die Anschrift der IHK München geändert, sie muss jetzt folgendermaßen im Online-Impressum angegeben werden: Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern, Max-Joseph-Straße 2, 80333 München, www.ihk-muenchen.de. Ein IHK-Merkblatt enthält alle weiteren Informationen zur richitgen Gestaltug des Internet-Impressums (u.a. Muster für die einzelnen Gewerbetreibenden).

Erlaubnisvoraussetzungen:

  • Zuverlässigkeit
  • geordnete Vermögensverhältnisse
  • Berufshaftpflichtversicherung

Checkliste der erforderlichen Nachweise:

Antragsformulare und Mitteilungen von Änderungen

Die IHK München ist für Bayern (Ausnahme: IHK Aschaffenburg, s.o.) die zentrale Stelle für die Abwicklung des Erlaubnis- und die Registrierungsverfahrens in Bayern und stellt auf ihren Internetseiten die passenden Formulare zur Verfügung.

Weiterbildungspflicht

Neben der Erlaubnispflicht wurde zum 1. August 2018 eine Weiterbildungsverpflichtung für Wohnimmobilienverwalter und ihre bei der erlaubnispflichtigen Tätigkeit unmittelbar mitwirkenden Angestellten eingeführt. Konkretisierende Regelungen hierzu und weitere Berufspflichten für Wohnimmobilienverwalter sind in der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) geregelt.

Weiter Informationen können dem Merkblatt "Gewerberechtliche Berufspflichten für Wohnimmobilienverwalter/innen" und der MaBV entnommen werden.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick