Telefon: +49 911 1335-335

Flor & Sohn / norisbank

Leuchtendes Stadion

Das Nürnberger Stadion glänzt seit kurzem an der Nordkurve mit dem Leuchtschriftzug „easyCredit-Stadion“. Die Buchstaben aus Aluminium und Acrylglasspiegeln wiegen fast eine Tonne und erstrecken sich über mehr als 20 Meter. Über 21 000 Leuchtdioden sorgen für die nötige Leuchtkraft. Tageslichtabhängig wird die Schrift von der Haustechnik aus bedient und gedimmt. Für besondere Veranstaltungen kann die Leuchtkraft der Schrift noch erhöht werden.

Mit der Produktion und Installation der Leuchtschrift wurde die Flor & Sohn Neon-Leuchtröhrenfabrik GmbH beauftragt. Das 1924 gegründete Unternehmen ist eigenen Angaben zufolge einer der ältesten Lichtwerbehersteller Deutschlands. Produziert wurden die Leuchtbuchstaben für das Stadion im Werk am Stammsitz Hilpoltstein. „Entgegen dem gängigen Trend der Auslagerung der Produktion ins Ausland sind wir stolz auf unsere moderne Produktionsstätte 40 Kilometer südlich von Nürnberg“, sagt Rainer Betz, Projektleiter von Flor & Sohn. Gerade als in der Region verankertes Unternehmen freue man sich, den Auftrag für den Schriftzug des Stadions im Herzen Nürnbergs erhalten zu haben.

Umfirmierung in TeamBank AG
Die Nürnberger norisbank AG, die als Sponsor das frühere Frankenstadion unterstützt und damit für seinen Konsumentenkredit easyCredit wirbt, hat unterdessen den Teilverkauf abgeschlossen und bundesweit 98 Filialen und die Marke „norisbank“ an die Deutsche Bank abgegeben. Während die Filialen als norisbank GmbH weitergeführt werden, firmiert die bisherige norisbank AG in TeamBank AG mit Sitz in Nürnberg um und konzentriert sich auf die Vermarktung des Konsumentenkredits.

Veranstaltungen auf „heiligem“ Rasen
Im easyCredit-Stadion rollt nicht nur der Ball, sondern auch der ein oder andere Rockmusiker lässt es krachen: Das Fußballstadion und das angrenzende „VIP-Gebäude“ haben sich mittlerweile als „Spielraum“ für Veranstaltungen aller Art etabliert, so Geschäftsführer und Sprecher der Stadion Nürnberg Betriebs-GmbH, Karlheinz Kubanek, und Geschäftsführer Mario Hohmann. Das VIP-Gebäude, das auf Wunsch der Nürnberger auf den Namen „Noris-Forum“ getauft wurde, kann samt Stadion für Veranstaltungen angemietet werden, die nicht zwingend etwas mit Fußball oder Rock-Konzerten zu tun haben müssen. Die Palette reicht von der kleinen Weihnachtsfeier für vier Personen bis zu Empfängen mit mehreren hundert Gästen. Das Spielfeld kann als „Event Location“ für private oder Firmenveranstaltungen freigegeben werden. Bundestorwarttrainer Andy Köpke steht auf Wunsch für ein Elfmeterschießen auf dem „heiligen Rasen“ im Tor. Oder er referiert in Gastvorträgen und Workshops über Erfolg und Niederlage im Profifußball und stellt dabei Bezüge zu beruflicher Karriere und Unternehmenszielen her.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 12|2006, Seite 66

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick