Telefon: +49 911 1335-1335

Mobilität ist Zukunft

Menschen und Güter waren noch nie so mobil wie heute. Ohne Mobilität gäbe es keine Arbeitsteilung, die die Voraussetzung für eine hoch entwickelte Volkswirtschaft und für unseren Wohlstand ist. Deshalb will die IHK-Organisation 2009 mit ihrem Jahresthema "Mobilität ist Zukunft" darauf aufmerksam machen, dass eine leistungsfähige und bezahlbare Verkehrsinfrastruktur unverzichtbar ist.

Leider setzt die Politik den Akzent zu stark auf Verkehrsvermeidung und auf Verteuerung. Damit schadet sie der Wirtschaft und schwächt den Standort Deutschland im internationalen Wettbewerb. Alle Prognosen lassen weiter wachsende Verkehrsströme erwarten, dem muss sich die Politik rechtzeitig stellen. Die finanziellen Mittel für die Verkehrsinfrastruktur reichen nicht aus, um diese Herausforderung zu bewältigen. Die Projekte des Bundesverkehrswegeplans werden seit Jahren nur in kleinen Schritten abgearbeitet oder bleiben ganz in der Schublade.

Ein Manko ist auch, dass bei der Auswahl von Verkehrsprojekten häufig regionalpolitische Aspekte die Hauptrolle spielen und nicht der übergeordnete Nutzen für die Leistungsfähigkeit des Gesamtnetzes. Für unsere IHK ist dies ein wichtiges Kriterium: Die ICE-Trasse Nürnberg – Erfurt und den weiteren Ausbau der A 6 betrachten wir auch deshalb als vordringlich, weil damit Lücken in transeuropäischen Verkehrsnetzen geschlossen werden. Der zügige S-Bahn-Ausbau steht für uns oben auf der Prioritätenliste, weil er von zentraler Bedeutung für die Vernetzung der Metropolregion Nürnberg ist.

Ein weiterer wichtiger Punkt aus unserer Sicht: Mobilität muss bezahlbar bleiben. Insofern ist die Erhöhung der Mautsätze für Lkw zum 1. Januar ein falscher Schritt. Wer die Belastungen durch den Verkehr verringern will, muss auf den Einsatz moderner Technik setzen und nicht auf Restriktionen und Verteuerungen, die dem Standort schaden, aber der Umwelt nicht helfen.

2009 wird kein leichtes Jahr werden. Aber wir kommen nach mehreren Jahren des wirtschaftlichen Aufschwungs von einem hohen Niveau. Mit Selbstvertrauen, Mut und der nötigen Kraft sollten wir die Herausforderungen annehmen. Für das Neue Jahr wünsche ich Ihnen Gesundheit, Erfolg und viel DRIVE.

Autor: 
IHK-Präsident Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 01|2009, Seite 3

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick