Telefon: +49 911 1335-335

Mitmachtag

Kleine Forscher experimentieren

Tag der kleinen Forscher 2019 © Krajewski / IHK Nürnberg für Mittelfranken

Wissenschaftlicher Nachwuchs: Kinder beim „Tag der kleinen Forscher“.

Kindergartenkinder und Grundschüler spielerisch an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik heranführen:

Dies will die deutschlandweit tätige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ erreichen. Ein Höhepunkt ist in jedem Jahr der bundesweite „Tag der kleinen Forscher“, der diesmal am 28. Mai stattfand. Die IHK Nürnberg, die sich in Mittelfranken als Netzwerkpartner der Stiftung engagiert, beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder an diesem Mitmachtag. Kooperationspartner war The Plant Nürnberg, der Betreiber der Büroimmobilie in der Ulmenstraße, in der die IHK ihr Interimsquartier hat.

200 Kinder aus mittelfränkischen Kitas, Horten und Grundschulen kamen zum „Tag der kleinen Forscher“, der diesmal unter dem Motto stand „Klein, aber oho! Wer entdeckt das kleine Große oder das große Kleine?“. Sie konnten an sieben „Forscherstationen“ (z. B. Physik im Alltag, Insekten, Plastikabfälle im Meer) auf Entdeckungsreise gehen und so einen Einblick in naturwissenschaftliche Phänomene des Alltags bekommen. Ein Höhepunkt war die Besichtigung des Funkhauses Nürnberg, das wie die IHK im Büroareal „The Plant“ ansässig ist.

Die IHK Nürnberg ist seit 2011 als Netzwerkpartner in Mittelfranken für die Stiftung aktiv. Für über 1 500 Kitas, Horte und Grundschulen in Mittelfranken organisiert sie kontinuierlich Fortbildungen, um Erzieher und Lehrer bei der kindgerechten Vermittlung von naturwissenschaftlichen Phänomen und von ökologischen Themen zu unterstützen. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens-Stiftung, die Dietmar Hopp-Stiftung und die Deutsche Telekom-Stiftung. Gefördert wird das „Haus der kleinen Forscher“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Kitas, Horte und Grundschulen, die nach dem pädagogischen Ansatz der Stiftung regelmäßig mit Kindern auf Entdeckungsreisen gehen, können sich um die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ bewerben. Mit der Zertifizierung und der zugehörigen Plakette möchte die Stiftung die Qualitätsentwicklung pädagogischer Einrichtungen unterstützen, das Engagement für naturwissenschaftliche Bildung wertschätzen und dieses nach außen für alle sichtbar machen. Die Zertifizierung der Einrichtung erfolgt in fünf Schritten. Einrichtungen, die am Ende die Qualifikationskriterien erfüllen, erhalten die entsprechende Plakette und die Urkunde. Sie dürfen sich dann offiziell „Haus der kleinen Forscher“ nennen.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2019, Seite 17

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick