Telefon: +49 911 1335-335
Ausbildung

Weiterbildungsstipendium (Begabtenförderung)

Weiterbildungsstipendium (Begabtenförderung)

© denphumi - Thinkstock.com

Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen bei der weiteren beruflichen Qualifizierung. Das Stipendium fördert fachliche und fachübergreifende Weiterbildungen nach eigener Wahl. Dazu gehören beispielsweise Vorbereitungskurse auf Fortbildungsprüfungen (z.B. Meister/-in, Techniker/-in, Betriebswirt/-in, Fachwirt/-in, Fachkaufmann/Fachkauffrau, etc.) und Seminare zum Erwerb fachübergreifender und sozialer Kompetenzen (z.B. Fremdsprachen, EDV, Rhetorik, Mitarbeiterführung, Konfliktmanagement, etc.). Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein berufsbegleitendes Studium gefördert werden.

Die Fördersumme liegt seit 1. Januar 2017 bei maximal 7 200 Euro in drei Jahren (bei einem Eigenanteil von 10 Prozent je Fördermaßnahme).

Das Weiterbildungsstipendium ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) koordiniert im Auftrag und mit Mitteln des BMBF die bundesweite Durchführung.

Jährlich werden in Mittelfranken ca. 100 Stipendien vergeben, deutschlandweit erhalten rund 6 000 Berufseinsteiger ein Stipendium.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Bewerbung um ein Weiterbildungsstipendium sind:

  • Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf
  • Berufsabschlussprüfung mit einem Gesamtergebnis von mindestens 87 Punkten bzw. der Durchschnittsnote 1,9 oder besser
    oder
    Platz 1 bis 3 bei einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb
    oder
    ein begründeter Vorschlag des Arbeitgebers oder der Berufsschule
  • jünger als 25 Jahre (durch Berücksichtigung von Grundwehr- oder Zivildienst, Elternzeit u.a. kann die Aufnahme auch bis zu drei Jahre später erfolgen)
  • berufstätig (min. 15 Stunden wöchentliche Arbeitszeit) oder bei der Arbeitsagentur als arbeitssuchend gemeldet

Ein Anspruch auf Aufnahme besteht nicht.

Wenn ein Weiterbildungsstipendium für Sie nicht möglich ist, bietet sich unter Umständen eine Förderung durch ein Aufstiegsstipendium an.

Information

Weitere Informationen zur Begabtenförderung (Weiterbildungsstipendium) erhalten Sie unter der E-Mail-Adresse begabtenfoerderung@nuernberg.ihk.de sowie telefonisch bei Regine Theiler (0911 1335-480) bzw. Patrizia Held (0911 1335-272).

Bewerbung für ein Weiterbildungsstipendium

Sie können sich jährlich bis spätestens 30. November für ein Stipendium bewerben.

Füllen Sie dazu bitte den folgenden Antrag aus:

Bitte senden Sie uns den unterschriebenen Antrag mit dem Berufsabschlusszeugnis und einem Nachweis über die derzeitige Berufstätigkeit (mit Angabe der Wochendstunden und ggf. Befristungsdaten) bzw. Meldung der Arbeitsagentur an IHK Nürnberg für Mittelfranken, Geschäftsbereich Berufsbildung, Ulmenstr. 52, 90443 Nürnberg.

Hinweis

Wenn Sie sich um einen Platz bewerben, sollten Sie für die drei Förderjahre beruflich und persönlich auch die Möglichkeit sehen, das Stipendium auszuschöpfen. Falls dies nicht der Fall ist, geben Sie die Chance bitte einem anderen Bewerber.

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick