Telefon: +49 911 1335-1335
Prüfungen

Fachkundeprüfung: Gefahrgut

 

Ansprechpartner (1)

KundenService

KundenService

Wir sind gerne für Sie da! Tel: +49 911 1335 1335

 

 

Wer gefährliche Güter auf der Straße befördert, muss im In- und Ausland nachweisen, dass das Unternehmen einen Gefahrgutbeauftragten bestellt und der Fahrer erfolgreich an einer sogenannten Gefahrgutfahrerschulung teilgenommen hat. Zu den Gefahrgutfahrern zählen Tankwagenfahrer, aber auch Fahrer von Fahrzeugen mit Versandstücke, wenn es sich um Gefahrgut nach der Gefahrgutverordnung handelt. Eine regelmäßige Fortbildung ist auch für dieses Fahrpersonal erforderlich.

Gerne geben wir Ihnen Auskunft über die speziellen fachlichen und persönlichen Voraussetzungen. Auch die entsprechenden Fachkundeprüfungen werden durch die IHK durchgeführt. Wie bei den Gefahrgutbeauftragten erkennt die IHK auch spezielle Gefahrgutfahrerlehrgänge an und stellt eine Bescheinigung (ADR-Card) über eine erfolgreiche Lehrgangsteilnahme aus.

Bei Detailfragen vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Gesprächstermin mit uns. Wir beraten Sie gerne.

Die zum Download bereitstehenden Rahmenlehrpläne sind die verbindliche Basis für die Kurspläne jedes Lehrgangsveranstalters.

Die Multilaterale Vereinbarung M 324 wird durch die Multilaterale Vereinbarung M 330 fortgesetzt. Danach gelten Ausnahmeregelungen für die Bescheinigungen über die Fahrzeugführerschulung und die Bescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte, die in der Zeit zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. Februar 2021 abgelaufen wären. Die Bescheinigungen bleiben bis zum 28. Februar 2021 gültig.

Nach Aussage des BMVI wird Deutschland die Vereinbarung in den nächsten Tagen unterzeichnen, so dass die Regelungen auch in Deutschland Anwendung finden.

 

 
 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick