Telefon: +49 911 1335-335

55. Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg

Zum Erscheinungstermin der WiM läuft gerade die Spielwarenmesse International Toy Fair Nürnberg. Auch im Jahr 2004 hat sie ihre führende Position als internationale Leitmesse für die spielerische und kreative Freizeitgestaltung weiter gefestigt. 2 700 Aussteller aus 50 Länder präsentieren über eine Mio. Produkte, davon rund 60 000 Neuheiten und Weiterentwicklungen. Auch in diesem Jahr sind nach Aussage der Spielwarenmesse eG alle namhaften Markenartikler sowie neue innovative Unternehmen der Branche vertreten. Das Ausstellerverzeichnis ist unter www.spielwarenmesse.de online geschaltet.

Im Rahmen ihrer Neuheiten-Offensive lobt die Spielwarenmesse 2004 erstmals unter den Ausstellern aus aller Welt einen Wettbewerb für Innovationen im Spielwarenbereich aus. Der „InnovationAward“ soll die qualitative Wahrnehmung der Neuheiten unterstützen und einen Marktimpuls für das folgende Geschäftsjahr geben.

Unter den verschiedenen Produktsegmenten des Spielwarenmarktes bilden die Hersteller von Puppen, Plüsch und Holzspielwaren auf der Spielwarenmesse weiterhin mit 27 Prozent den größten Bereich, mechanisches und elektrisches Spielzeug folgt mit 15 Prozent. Elf Prozent der Aussteller sind Verlage, die Bücher und Spiele herstellen, Mehrbranchen-Unternehmen sind mit 19 Prozent vertreten (Berichte über die Spielwarenmesse folgen in der WiM-März-Ausgabe.)


 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 02|2004, Seite 36

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick