Telefon: +49 911 1335-1335

Was bedeutet ITIL und CMDB?

Die ITIL Information Technology Infrastructure Library, wurde 1989 im Auftrag der britischen Regierung vom Office of Government Commerce (OGC) definiert. ITIL ist ein Leitfaden für die Organisation der Informationstechnologie (IT) und beschreibt idealisierte IT-Abläufe. In ihrer Betrachtung haben IT-Dienstleister, Kunde und Auftraggeber einen festen Stellenwert. Dies gilt unabhängig davon, ob der IT-Dienstleister für Industrie, Behörden oder den Mittelstand tätig ist. ITIL gilt inzwischen als internationaler Standard.

Die CMDB Configuration Management Database ist ein Begriff aus der ITIL. Es handelt sich dabei um eine - auch virtuelle - Datenbank, über die alle Konfigurationsinformationen und über ihre Beziehungen und Historie abgerufen werden können. Sie besteht aus Daten zu Personen, Hardware, Software, Verfahren, Netzinfrastruktur, Verträgen, Preisen etc. sowie der Beziehung dieser Aspekte zueinander. Daher unterscheidet sich die CMDB von einer reinen Bestandsverwaltung (Asset Management) oder einem Hotline-System.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 03|2007, Seite 39

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick