Telefon: +49 911 1335-335

GfK-TNS

Einigung über Zusammenschluss

Der Vorstand der Nürnberger GfK und der Verwaltungsrat (Board of Directors) der britischen TNS haben am 3. Juni mit einer Pressemitteilung bekannt gegeben, das sie sich über den Zusammenschluss beider Unternehmen geeinigt haben. Durch den "Zusammenschluss unter Gleichen" ("Merger of Equals") entstehe ein neues, bedeutendes Marktforschungsunternehmen, das als GfK-TNS plc firmieren wird. Die beiden Partner gehen davon aus, "dass der Zusammenschluss eine bedeutende Möglichkeit zur Steigerung des Umsatzes sowie zur Beschleunigung des Umsatzwachstums bietet".

Nach dem Zusammenschluss wird GfK-TNS durch einen Verwaltungsrat (Board of Directors) unter Vorsitz von Hajo Riesenbeck als Chairmen geleitet. Donald Brydon wird dem Verwaltungsrat als Senior Independent Director angehören. Die operative Führung übernehmen David Lowden (Chief Executive), Christian Weller von Ahlefeld (Finance Director) sowie Petra Heinlein, Dr. Gérard Hermet und Pedro Ros. Der derzeitige GfK-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst wird in den Verwaltungsrat von GfK-TNS als Non-Executive Director und Vertreter des GfK-Nürnberg e.V. – größter Einzelaktionär von GfK-TNS – eintreten.

GfK-TNS wird in 111 Ländern präsent sein. Die globale Hauptverwaltung wird ihren Sitz in London haben, die deutsche Hauptverwaltung wird in Nürnberg bleiben. Dort werden auch wesentliche Geschäftsaktivitäten angesiedelt sein. Darüber hinaus werde eine globale Hauptverwaltungsfunk-tion von GfK-TNS in Nürnberg angesiedelt werden.

Die gemeinsame Gruppe hätte für 2007 Umsatzerlöse von 2,7 Mrd. Euro und ein angepasstes operatives Ergebnis von 319,1 Mio. Euro ausgewiesen.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2008, Seite 59

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick