Telefon: +49 911 1335-335

contentXXL International

Lösungen für Internet-Portale

Die contentXXL International GmbH mit Sitz in Nürnberg wurde vor zwei Jahren aus der Kommunikationsagentur porta mundi GmbH & Co. KG ausgegründet. Geschäftsführer beider Unternehmen ist Thomas Boenisch, der die Entwicklung einer Software in einer Kommunikationsagentur als Erfolgsrezept bezeichnet: Denn das Content-Management-System (CMS) contentXXL wurde bei porta mundi entwickelt, sodass in die Software die Erfahrungen der kreativen Praktiker und der IT-Experten gleichermaßen eingeflossen seien. Das Produkt zur Erstellung und Verwaltung von Daten in Internet-Portalen wird heute international vertrieben. Pionierarbeit habe man dadurch geleistet, dass man als einer der ersten Anbieter in diesem Bereich auf die Microsoft.Net-Technologie gesetzt habe. Im April ist das Software-Haus von Microsoft in den Kreis der "Gold Certified Partner" aufgenommen worden.

Seit zwei Jahren agiert die contentXXL International GmbH, für die 15 Mitarbeiter tätig sind, als inhabergeführter Software-Hersteller. Die etwa 250 Kunden von contentXXL, die laut Boenisch jährlich ein Wachstum "im soliden zweistelligen Prozentbereich" verzeichnet, kommen aus den verschiedensten Branchen, von Sport und Mode bis zu Luft- und Raumfahrttechnik. Und sie stammen zum größten Teil aus dem Ausland: "Von Island über Tansania bis Australien reichen unsere Referenzen", sagt Boenisch. Entwickelt hat sich dies aus ersten Projekten in der Schweiz, weil dort die Mehrsprachigkeit eine wichtige Anforderung an das Produkt war. Mit etwa 40 weltweiten Partnern deckt das Nürnberger Unternehmen nun den Globus ab. Zu porta mundi-Zeiten stand die Projekt-arbeit im Mittelpunkt, heute hat man sich als reiner Software-Entwickler etabliert. Für individuelle Anpassungen verweist con-tentXXL auf die zertifizierten Partnerunternehmen.

Boenisch legt Wert auf "organisches Wachstum" und will nicht durch Zukäufe expandieren. Anfang des Jahres gründete sein Team die SharePartXXL International GmbH, die mit weiteren Produkten auf den Markt kommt: Hier werden ergänzende Nischenprodukte entwickelt, wie beispielsweise ein Newsletter-Werkzeug für Microsoft SharePoint.

Autor: 
slm.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2008, Seite 70

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick