Telefon: +49 911 1335-335

Erlas

Technologieführer in der Lasertechnik

Eine rasante Entwicklung hat die Erlas Erlanger Lasertechnik GmbH hinter sich: Das Unternehmen, das von Prof. Dr.-Ing. Peter Hoffmann 1998 gegründet wurde und 2001 zu den IHK-Gründerpreisträgern gehörte, war mit 17 Mitarbeitern gestartet. Heute sind für die Technologiefirma 103 Mitarbeiter tätig, davon 67 fest angestellte und 36 Aushilfen. Zum Team gehören auch sechs Auszubildende.

Die Expansion machte nun den Umzug in größere Räumlichkeiten nötig: Vor Kurzem wurde der Einzug in den neuen Firmensitz gefeiert, die Betriebsgebäude des ehemaligen Kohlekraftwerks Franken II. Nach Aussage von Innenminister Joachim Herrmann ist Erlas "ein Musterbeispiel dafür, wie in Bayern High-Tech-Forschung in kürzester Zeit in High-Tech-Produkte umgesetzt wird". Man könne stolz sein auf das Unternehmen, das im "Laser Valley Erlangen" einen festen Patz habe. Ein Erfolgsrezept von Erlas sei, dass es die im Bayerischen Laserzentrum (BLZ) an der Universität Erlangen-Nürnberg gemachten Forschungen vorbildlich in Produkte umsetze und weltweit erfolgreich vertreibe.

Die von Erlas gebauten Maschinen kommen nicht nur in Europa, sondern auch in Asien und Amerika zum Einsatz. "Beim Laserstrahlhartlöten und Laserstrahlhärten können wir uns als Technologieführer bezeichnen", erklärte Prof. Dr. Peter Hoffmann, der das Unternehmen gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Dr.-Ing. Martin Hoffmann leitet. Um diese Spitzenposition zu halten, wurde nicht nur in die neuen Geschäftsräume investiert, sondern auch in neueste Laseranlagentechnik. Zu den Spezialitäten von Erlas gehört die Präzisionsbe- und -verarbeitung metallischer Werkstoffe mit dem Laserstrahl. Sondermaschinenbau, Laserlohnfertigung und Engineering sind weitere Geschäftsfelder.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2008, Seite 52

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick