Telefon: +49 911 1335-1335

Ungarn an deutschem System interessiert

Bildungsexperten des ungarischen Nationalinstituts für Berufsbildung und Erwachsenenbildung (NSZFI) mit Sitz in Budapest informierten sich in Nürnberg über das deutsche Prüfungswesen. Bei der Aufgabenstelle für kaufmännische Abschluss- und Zwischenprüfungen (AkA), die bei der IHK Nürnberg für Mittelfranken angesiedelt ist, bekamen sie einen Überblick darüber, wie das bundeseinheitliche Prüfungswesen für die kaufmännischen Ausbildungsberufe organisiert ist. Im Mittelpunkt standen Theorie und Praxis der IHK-Prüfungen und die Arbeitsweise der AkA. Das ungarische Nationalinstitut arbeitet bereits seit Anfang der 90er Jahre mit dem deutschen Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) zusammen.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 09|2008, Seite 49

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick