Telefon: +49 911 1335-1335

Büromieten ziehen an

Die gute Konjunktur hat den Markt für Büroimmobilien in Bayern belebt. Das teilte das IVD-Marktforschungsinstitut des "Immobilienverbandes Deutschland IVD Verband der Immo-bilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen Region Süd e.V." mit.

Schon seit Herbst 2005 zeigt der Markt in Bayern steigende Tendenz. Sie setzte sich im vergangenen Jahr fort, so die Ergebnisse der IVD-Marktberichte. Im gesamten Freistaat registrierte der Verband erneut einen Zuwachs: Beim einfachen Nutzungswert stiegen die Mieten um fünf Prozent auf 5,10 Euro pro Quadratmeter. Der mittlere Nutzungswert zog von 6,30 auf 6,40 Euro an, bei Büros mit gutem Nutzungswert blieben die Mieten stabil bei 7,80 Euro.

Im Investment-Bereich spricht der IVD von einem Boom in Bayern und speziell in der Region München. Die Immobilienumsätze im Freistaat seien um 22 Prozent im Jahr 2006 und um weitere rund zwölf Prozent im Jahr 2007 gestiegen, sodass ein historischer Rekordwert von 32,7 Mrd. Euro erreicht worden sei.

Auch die steigende Zahl der Baugenehmigungen führt der IVD auf die gute Konjunktur zurück. So sei im Jahr 2007 zum dritten Mal in Folge ein Anstieg verzeichnet werden. Insgesamt wurden 422 Büro- und Verwaltungsgebäude mit rund 680 000 Quadratmetern Nutzfläche genehmigt (plus 22 Prozent). Die Zahl der genehmigten Büro- und Verwaltungsgebäude war in den ersten drei Monaten des Jahres 2008 um knapp 30 Prozent höher als im Vorjahr. Die Zahl der Baufertigstellungen in Bayern 2007 ging dagegen zurück. So wurden insgesamt 366 Gewerbegebäude mit rund 500 000 Quadratmetern fertiggestellt. Der Rückgang bei den fertiggestellten Nutzflächen belief sich auf etwa 40 Prozent.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 09|2008, Seite 30

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick