Telefon: +49 911 1335-335

Neumüller

Spezialist für die Suche nach Ingenieuren

Als sich die Personalfachleute Regina und Werner Neumüller 2003 in Nürnberg selbstständig machten, war dem Ehepaar klar, dass sie bei der Vermittlung hoch qualifizierter Arbeitskräfte ganz vorne mitspielen wollen. "Unser Ziel war von Anfang an die Personaldienstleistung im akademischen Umfeld. Auf den Verdrängungswettbewerb und den damit verbundenen Preiskampf im so genannten Massengeschäft wollten wir uns nicht einlassen", erläutert Diplom-Ingenieur Werner Neumüller.

Mit dieser Strategie ist Werner Neumüller bisher gut gefahren: Er gehört heute zu den größten Ingenieur- und Personaldienstleistern in Nordbayern. Die Firmen Neumüller Personalberatung – ihr Schwerpunkt liegt auf Personaldienstleistungen im kaufmännischen Bereich – und die Neumüller Ingenieurbüro GmbH beschäftigen über 270 Mitarbeiter, davon 140 Ingenieure. Werner Neumüller hat sich in einem besonderen Geschäftsfeld etabliert: "Wir bieten Rekrutierungsunterstützung über den Umweg der Arbeitnehmerüberlassung." Mit Ingenieuren hat er sich dabei auf eine Berufsgruppe fokussiert, die auf dem Arbeitsmarkt extrem gefragt ist – selbst in konjunkturellen Schwächephasen. Ingenieure zu finden und für neue Aufgaben in der Metropolregion zu begeistern, ist eine personalintensive Herausforderung: Etwa 20 Mitarbeiter sind damit beschäftigt, in ganz Deutschland geeignete Kandidaten zu suchen, etwa in Internet-Stellenbörsen oder auf Absolventenmessen. Außerdem pflegt Werner Neumüller seine eigenen Netzwerke.

Die funktionieren offensichtlich gut, denn angesichts des oft beklagten Ingenieurmangels kann Werner Neumüller mit beachtlichen Rekrutierungszahlen aufwarten: Pro Jahr holt er bis zu 200 Ingenieure in die Metropolregion Nürnberg, darunter finden sich Neueinsteiger sowie gestandene Experten mit Berufserfahrung. Zu den Kunden von Werner Neumüller gehören Konzerne, große mittelständische Betriebe und auf Entwicklungsaufgaben spezialisierte kleinere Firmen. Der Schwerpunkt liegt vor allem in den Bereichen Elektronikentwicklung und -produktion, Kraftwerks- und Automatisierungstechnik sowie Maschinenbau.

Werner Neumüller ist überzeugt, dass alle Beteiligten von den Dienstleistungen seiner Firma profitieren: Durch das Outsourcing oder die externe Unterstützung bei der Rekrutierung spare sich das Kundenunternehmen die zeitintensive Personalsuche. Die Bewerber bekommen über die Mitarbeit in anspruchsvollen Projekten die Chance, in renommierte Firmen einzusteigen und sich zu beweisen: "Das ist vor allem in rezessiv geprägten Zeiten für Absolventen eine zusätzliche Möglichkeit, die richtige Anstellung zu finden", erklärt Werner Neumüller und weist darauf hin, dass etwa 90 Prozent "seiner Ingenieure" nach ihrem Einsatz von zwölf bis 18 Monaten von den Kunden übernommen werden.

Die Perspektive seines Unternehmens sieht Werner Neumüller sehr zuversichtlich: "Wir werden uns 2009 stabil entwickeln. Wenn überhaupt, dann gibt es allenfalls marginale Rückgänge der Auftragslage." Der Firmeninhaber ist nicht zuletzt deshalb so optimistisch, weil etwa 80 Prozent seiner Ingenieure bei den Kunden in der Forschung und Entwicklung arbeiten: "Und dieser Bereich wird selbst in Krisenzeiten nach Möglichkeit zuletzt angetastet." So schmiedet Werner Neumüller bereits Pläne für die weitere Expansion seiner Firma: Die Aktivitäten in der Region, in Süddeutschland und im Rhein-Main-Gebiet sollen intensiviert werden. Außerdem ist die Erschließung neuer Standorte geplant.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 02|2009, Seite 58

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick