Telefon: +49 911 1335-1335

Vertrauen in die Zukunft

Mittelfranken ist keine Insel der Seligen und kann sich der weltweiten Wirtschaftskrise nicht entziehen. Das zeigt unsere aktuelle IHK-Konjunkturumfrage deutlich. Die beiden Konjunkturindikatoren Geschäftslage und Erwartungen sind rasant in den Keller gegangen. Unsere stark exportorientierte Industrie verzeichnet teilweise starke Auftragseinbrüche, weil die ausländischen Geschäftspartner ihre Investitionen zurückfahren.

Jetzt kommt es entscheidend darauf an, im Finanzsektor Vertrauen wiederherzustellen und die Kreditversorgung unserer Unternehmen zu sichern. Die Krise ist so tiefgreifend wie keine zuvor. Umso wichtiger ist festzustellen, dass vieles, was wir befürchten mussten – beispielsweise eine weitreichende Kreditklemme – so nicht eingetreten ist.

Erfreulich ist auch, dass Bevölkerung und Verbraucher ihre Gelassenheit weitgehend bewahrt haben. Dazu hat das entschlossene Handeln der Bundesregierung beigetragen, das uneingeschränkt zu begrüßen ist. Denn die Gelder aus den staatlichen Konjunkturpaketen stimulieren die inländische Nachfrage. Das kommt Bauwirtschaft, Einzelhandel und Dienstleistungen zu Gute. Zur Stabilisierung trägt auch bei, dass die Kosten für Kraftstoffe und Heizung massiv gesunken sind. Den privaten Haushalten bleibt damit mehr im Geldbeutel.

Eine aktuelle Studie des DIHK unterstreicht zudem, dass der Produktionsstandort Deutschland ungeachtet der aktuellen Krise ein solides Fundament und große Chancen für die Zukunft hat. Die hohe Unternehmensdichte, die industrielle Vielfalt und die Innovationskraft der industrienahen Dienstleister sind ein klares Standortplus. Der etwas niedrigere Euro-Kurs verbessert derzeit die internationale Wettbewerbsposition unserer Industrie.

Am Ernst der weltweiten Wirtschaftskrise besteht kein Zweifel, zu Beschönigungen besteht kein Anlass. Dennoch sollten wir uns das Vertrauen in die eigenen Stärken bewahren. Und wir sollten uns bewusst machen, dass wir nach einem jahrelangen Boom von einem sehr hohen Niveau bei Wachstum, Beschäftigung und Exporten kommen. Ich bin insgesamt optimistisch und hoffe, dass wir im Sommer bereits erste Anzeichen einer Stabilisierung feststellen können.

Autor: 
IHK-Präsident Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 03|2009, Seite 3

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick