Telefon: +49 911 1335-335

CuP Customer und Partner

Vorsorgekonzepte für Lehrer

Doppelten Grund zum Feiern hatte Dieter Lauffer, Inhaber von CuP Customer und Partner Versicherungsmakler in Fürth: Er konnte sein zehnjähriges Firmenjubiläum begehen und seine neuen Geschäftsräume am Bahnhofplatz 8 in Fürth einweihen.

Eine Vernissage der Malerin Petra Schleifenheimer gab dafür den künstlerischen Rahmen.

Als Dieter Lauffer sein Versicherungsmaklerbüro CuP Customer und Partner vor zehn Jahren gründete, war eine Nürnberger Privatschule einer seiner ersten Kunden. „Da im Grundgesetz verankert ist, wie Lehrer versorgt werden müssen, war das eine besondere Herausforderung“, erinnert sich Dieter Lauffer. Von besonderer Bedeutung sei dabei die beamtenähnliche Vorsorge. Um diese zu gewährleisten, bedürfe es einer Versorgungsverordnung, die vom Kultusministerium genehmigt werden muss. Dieter Lauffer ist nach eigenen Angaben einer der wenigen Versicherungsmakler in Deutschland mit einer entsprechend genehmigten Versorgungsverordnung.

Aus dieser Idee heraus entstand das Versicherungs-Baukastensystem RatioProtect, das speziell den Bedürfnissen von Schulen und Kindertagesstätten angepasst ist. „Wichtig war uns dabei auch, dass eine Unterversicherung ausgeschlossen ist“, erklärt Lauffer. „Deshalb haben wir Versicherungsmodelle entwickelt, die sich an den Schülerzahlen orientieren.“ In Zusammenarbeit mit Juristen und testierten Versicherungseinrichtungen erarbeitet der unabhängige Makler auf diese Weise individuelle Lösungen für Bildungseinrichtungen.

Als Experte für betriebliche Altersvorsorge berät CuP heute neben Privatpersonen, freien Bildungseinrichtungen und Kindertagesstätten auch Unternehmen dabei, wie sie ihre Mitarbeiter optimal versorgen können. Im Herbst 2011 entschloss sich Dirk Lauffer, in das Unternehmen seines Vaters einzusteigen, nachdem er etliche Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche gesammelt hatte. Da es in den bisherigen Räumen in der Otto-Seeling-Promenade zu eng wurde, bezogen die Versicherungsmakler im Mai nun die neuen Räume am Bahnhofsplatz.

Durch das Business-Netzwerk Xing erfuhr Dieter Lauffer, dass die Fürther Innenarchitektin und Malerin Petra Schleifenheimer eine Ausstellungsfläche suchte. Er bot ihr an, ihre Bilder in seinen Geschäftsräumen zu präsentieren. „Malen war schon immer meine Leidenschaft“, gesteht die Innenarchitektin, „aber ich musste ja etwas ’Ordentliches’ lernen.“ Erst vor zwei Jahren begann sie daher, wieder zu malen. An ihrer Kreativität können sich Mitarbeiter und Kunden von CuP in den nächsten Monaten erfreuen, während die Künstlerin an der Sommerakademie Salzburg weiter ihrer Berufung nachgeht.

Autor: 
bl.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2012, Seite 85

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick