Telefon: +49 911 1335-1335

Sparkasse Erlangen

Vom Immobilienboom profitiert

Das Immobiliengeschäft in Erlangen boomt – und die Sparkasse profitiert davon. Mit etwa 400 vermittelten Objekten im Wert von über 97 Mio. Euro (plus neun Prozent) verbuchte das Geldinstitut sein bestes Ergebnis seit Bestehen. Bei den Baufinanzierungen erreichte es mit Kreditzusagen von 247 Mio. Euro ebenfalls ein Rekordergebnis. Bei den neu abgeschlossenen Bausparverträgen legte die Sparkasse Erlangen gegenüber dem Vorjahr um ein Drittel zu.

Vorstandsvorsitzender Dr. Peter Buchmann zeigte sich nicht nur wegen des guten Immobiliengeschäfts sehr zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2012. Bei einer Bilanzsumme von rund 4,4 Mrd. Euro (plus fünf Prozent) wurde im Geschäftsgebiet ein geschätzter Marktanteil von knapp 60 Prozent erreicht – und das trotz vier anderer Banken, die sich mit Filialen neu in Erlangen angesiedelt haben. Das Volumen der Einlagen stieg um knapp sechs Prozent auf 3,6 Mrd. Euro, hier liegt das Institut – bezogen auf die Einwohnerzahl – im Ranking der bayerischen Sparkassen auf Platz eins. Bei den Krediten, die um über sechs Prozent auf 2,5 Mrd. Euro anstiegen, liegt die Sparkasse Erlangen bayernweit auf Rang zwei. Einen Rückgang von 526 auf 428 Mio. Euro verzeichnete man im Wertpapiergeschäft, bei Leasing, Altersvorsorge und Versicherungen wurde das Vorjahresergebnis erreicht. Im Wettbewerb mit den Direktbanken habe sich die Sparkasse gut behauptet, sagte Buchmann mit Verweis auf die 4 800 neu eröffneten Girokonten. Über sechs Mio. Euro investierte die Sparkasse im vergangenen Jahr, ein Projekt war der Umbau der Geschäftsstelle in Eckenhaid. Unter dem Strich erwirtschaftete die Sparkasse, für die fast 1 000 Mitarbeiter tätig sind, einen Jahresüberschuss von acht Mio. Euro.

Das Institut, das von der Stadt Erlangen, dem Landkreis Erlangen-Höchstadt und der Stadt Herzogenaurach getragen wird, unterstützte etwa 600 verschiedene gemeinnützige Einrichtungen mit 1,1 Mio. Euro. Die Stiftung „Bildung, Natur und Umwelt“ der Sparkasse, die mit einem Stiftungsvermögen von 1,5 Mio. Euro ausgestattet ist, hat darüber hinaus seit 2009 rund 123 000 Euro an 43 Institutionen ausgeschüttet.

Autor: 
ug.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 03|2013, Seite 62

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick