Telefon: +49 911 1335-1335

PSD Bank Nürnberg

Boom bei den Baufinanzierungen

Die genossenschaftliche PSD Bank Nürnberg hat im Geschäftsjahr 2012 die Bilanzsumme und den Ertrag gesteigert. "Unser Wachstumstrend ist seit zehn Jahren intakt", erklärte Vorstandsvorsitzender Johann Büchler die Entwicklung der Privatkundenbank, deren wichtigstes Geschäft die Finanzierung von Eigenheimen ist.

Die Bilanzsumme stieg um über vier Prozent auf 2,5 Mrd. Euro, das gesamte Kreditvolumen sprang um 16 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro. Damit konnte das brummende Geschäft in der Baufinanzierung, das fast 98 Prozent ausmacht, den Rückgang der Privatkredite auf 27 Mio. Euro mehr als ausgleichen. Die Abwicklung der Baukredite, die über Filialen, Online-Kanäle und Vermittler vermarktet werden, sei höchst effizient organisiert, so Vorstand Helmut Hollweck. Eine eigene Software gestatte einen hohen Automatisierungsgrad und die durchgängige Einhaltung von Standards. Selbst Internet-Kunden bekämen innerhalb von zwei oder drei Arbeitstagen einen unterschriftsreifen Vertrag. Dank der schlanken Prozesse habe man in den letzten Jahren das Kreditvolumen verdreifacht, das zuständige Personal aber nur leicht erhöht.

Die Kundenanlagen wuchsen um 3,5 Prozent auf 2,1 Mrd. Euro. Damit zeigten sich die Vorstandsmitglieder angesichts des niedrigen Zinsniveaus, den Lock-angeboten überwiegend ausländischer Banken und der weiter schwelenden Euro-Krise zufrieden. Fortgesetzt hat sich der Trend zu kurzfristigen Sparanlagen, so wuchs das Volumen beim Tagesgeld um mehr als ein Viertel auf über 520 Mio. Euro.

Der Jahresüberschuss, der im Jahr 2011 durch griechische Staatsanleihen belastet wurde, erholte sich 2012 und wuchs um fast ein Drittel auf 5,5 Mio. Euro. Die Zahl der Mitarbeiter stieg um zwölf auf 186, zusätzlich werden neun Azubis ausgebildet. Insgesamt betreut die PSD Bank 120 000 Kunden, davon sind 48 500 zugleich Mitglied ihrer Bank. In den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat die Bank im Kreditgeschäft erneut ein zweistelliges Plus verzeichnet, Büchler geht bis Jahresende von einem Gewinnwachstum von „sechs Mio. Euro plus x“ aus.

Das Geschäftsgebiet der PSD Bank Nürnberg erstreckt sich über ganz Franken, zudem gibt es drei Filialen in den großen sächsischen Städten Dresden, Leipzig und Chemnitz. Das Institut ist nach eigenen Angaben die zweitgrößte von deutschlandweit 15 PSD-Banken.

Autor: 
tt.
 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2013, Seite 83

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick