Telefon: +49 911 1335-335

Schaeffler

Motorsport fasziniert Ingenieur-Nachwuchs

60 Studenten von zwölf deutschen Hochschulen im Austausch mit Fachleuten aus dem Motorsport und der Automobilindustrie:

Die „Motorsport Academy“ am 21. Mai in der Herzogenauracher Zentrale von Schaeffler bot mit einem Reigen aus Fachvorträgen, Videoclips und Workshops Einblick in das Engagement von Schaeffler in der Formel E.

Vom 28. Juli bis zum 2. August wird es für die ambitionierten Jung-Ingenieure dann ernst. Mit ihren eigens entwickelten und aufgebauten Rennwagen treten sie bei der von Schaeffler gesponserten Formula Student Germany auf dem Hockenheimring in mehreren Disziplinen gegen Studententeams aus der ganzen Welt an. Schaeffler unterstützt die zwölf Teams mit Bauteilen und Know-how – jedoch liegt die Gesamtverantwortung vom Businessplan über die Finanzierung und das Design bis hin zum technischen Feinschliff der Autos in den Händen der Nachwuchsfachkräfte.

Wie wichtig das Projekt für Schaeffler ist, machte auch Gesellschafterin Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann in ihrer Ansprache an die Studenten deutlich: „Motorsport ist eine optimale Plattform, um Technologien weiterzuentwickeln und zu erproben. Gerade unser Engagement in der Formel E ist daher ein Beitrag zum technischen Fortschritt des Automobils.“ Mit einem Umsatz von rund 12,1 Mrd. Euro und mehr als 82 000 Mitarbeitern ist Schaeffler eines der weltweit größten Technologieunternehmen in Familienbesitz und verfügt mit rund 170 Standorten in 50 Ländern über ein weltweites Netz aus Produktionsstandorten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und Vertriebsgesellschaften.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2015, Seite 76

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick