Telefon: +49 911 1335-335

Hoefer & Sohn

Formenbau für Spitzenprodukte

Hoefer und Sohn © Hoefer & Sohn

Martina und Dr. Christoph Badock leiten das Fürther Traditionsunternehmen.

Bereits seit 1876 besteht die Fürther Traditionsfirma Hoefer & Sohn. Was vor fast 140 Jahren als kleine Gravieranstalt begann, ist heute einer der führenden Werkzeugbauer für Präzisionsformen sowie Hersteller technischer Kunststoffteile und montierter Komponenten in der Region.

In mittlerweile fünfter Generation leitet Martina Badock als Geschäftsführende Gesellschafterin gemeinsam mit ihrem Ehemann Dr. Christoph Badock als Geschäftsführer das auf die Kunststofftechnik spezialisierte Unternehmen mit aktuell rund 100 Mitarbeitern.

Seit 1965 ist Hoefer & Sohn in der Balbiererstraße im Fürther Süden angesiedelt. Dort sind rund 30 Mitarbeiter tätig, u.a. in zwei Produktionshallen für Kunststoffteile mit neuester Maschinen- und Robotertechnik, einem Logistikzentrum und in der Verwaltung sowie im Präzisionsformenbau und in der eigenen Konstruktionsabteilung. Zum Leistungsspektrum des modernen Traditionsbetriebs gehören Konstruktion, Bau und Verkauf von komplexen und langlebigen Formen für Kunststoffteile, die Werkstückbemusterung direkt durch die betriebseigene Fertigung sowie die komplette Auftrags-Serienproduktion.

Die Kunden und Auftraggeber des Präzisionsformenbauers kommen aus der Autoindustrie und Kosmetikbranche sowie den Bereichen Konsumgüter, Elektronik und Industrieausrüstung, darunter viele bekannte Namen. Für einen neuen Kunden aus dem Bereich weiße Ware wird am Firmensitz gerade eine weitere automatisierte Produktionsanlage aufgebaut. Vollautomatisch entnehmen modernste Industrieroboter die Kunststoffteile aus dem Werkzeug, schneiden per Laser die Angüsse ab, kontrollieren elektrische Eigenschaften sowie die Qualität des Bauteils und verpacken schließlich das fertige Werkstück. Die Bauteile werden dann vornehmlich nach Asien geliefert. Die Kapazitätsgrenze sei langsam erreicht, so Martina Badock, deshalb würden bereits die Weichen für einen Ausbau gestellt: „Unserem Traditionsstandort Fürth wollen wir dabei natürlich treu bleiben.“

Autor: 

mag.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 11|2015, Seite 78

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick