Telefon: +49 911 1335-335

Projekt „Schülercoach“

Begleiter in die Berufswelt

Schüler bei der Wahl des geeigneten Berufs und beim Übergang in die Arbeitswelt begleiten: Dieses Ziel verfolgt das Projekt „Schülercoaching“, das im Jahr 2005 in Cadolzburg initiiert wurde und seit 2008 durch die Stiftung „Der Schülercoach“ gefördert wird.

Mittlerweile wurde die Initiative auf andere Orte ausgeweitet, sodass in der Region Nürnberg nun ca. 250 Schülercoaches aktiv sind – das sind ehrenamtlich engagierte Bürger, die junge Leute als Wegbegleiter auf Zeit betreuen und ihnen bei der beruflichen Orientierung mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die Schülercoaches begleiten jeweils einen Schüler von der 7. Klasse bis zum Beginn seiner beruflichen Ausbildung. Sie unterstützen bei der Suche nach Praktikumsplätzen und bei der Vorbereitung auf den Beruf, durch die Unterstützung sollen auch das Selbstvertrauen, die Freude am Lernen und das Entdecken eigener Stärken gefördert werden. Durch dieses bürgerschaftliche Engagement wurden bereits über 2 000 junge Menschen begleitet.

Von einem Schülercoach beraten wurde beispielsweise Pia S., Auszubildende im dritten Lehrjahr zur Kauffrau im Einzelhandel. Sie hat diesen Schülercoach-Prozess über drei Jahre durchlaufen und sich nach Abschluss der Schule mit Unterstützung ihres Schülercoaches für diese Ausbildung bei der Firma Edeka Schuler entschieden. Der Lebensmittelhändler betreibt Märkte in Fürth, Zirndorf, Dietenhofen und Flachslanden und wurde bereits mehrfach für ihr vorbildliches Engagement in der beruflichen Bildung ausgezeichnet. Pia S. beschreibt die Zeit während des Coachings als äußerst hilfreich für ihre persönliche Entwicklung und tauscht sich auch heute noch – zwei Jahre nach der offiziellen Beendigung der Schülercoach-Aktivität – manchmal mit ihrem Coach aus.

Auch Markt- und Ausbildungsleiter Andreas Geissler ist voll des Lobes: „Wir lernten Pia damals als eine sehr aufgeschlossene und für ihr Alter reife Anwärterin auf einen Ausbildungsplatz kennen. Ich bin sicher, dass die Begleitung durch einen Schülercoach ihre Entwicklung sehr positiv beeinflusst, ihr vielleicht sogar den entscheidenden Vorteil bei der Auswahl für die Besetzung der Lehrstelle gebracht hat.“ Sie habe sich damit positiv von vielen anderen Schülern unterschieden, die häufig mit unklaren Vorstellungen in das Berufsleben gehen. „Das Schülercoaching leistet deshalb einen außerordentlichen Beitrag für unsere Gesellschaft“, so Geissler. „Ich kann daher die ehrenamtliche Arbeit der Schülercoachs nur unterstützen und dafür werben, dass andere Unternehmen dies ebenso tun.“

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 04|2016, Seite 20

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick