Telefon: +49 911 1335-335

Geis Gruppe

Erfolgreich in Zentraleuropa

Geis-Group © Geis

Das neue Umschlagterminal der Geis-Gruppe in Fulda.

Die international tätige Geis-Gruppe, Nürnberg/Bad Neustadt, hat ihren Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um acht Prozent auf 986,1 Mio. Euro gesteigert. Durch Investitionen habe man die positive Entwicklung fortsetzen können, so die Geschäftsführenden Gesellschafter Hans-Georg Geis und Wolfgang Geis. So wurden ET Logistik und K-EX  in Polen übernommen. Außerdem entstand in Fulda ein neues Umschlagterminal. Im Zuge der Zukäufe stieg die Mitarbeiterzahl auf rund 6 300 Mitarbeiter (plus 27 Prozent) an 140 Standorten in ganz Europa an, die Paketmenge verdoppelte sich auf rund 24 Mio. Sendungen. Geis übernahm rund acht Mio. Transport- und Logistikaufträge und transportierte dabei eine Tonnage stieg auf 5,7 Mio. Tonnen (plus 7,5 Prozent). Im Geschäftsbereich Road Services Deutschland ging der Umsatz um 1,7 Prozent zurück, wohingegen die Road Services in Zentraleuropa um 37 Prozent zulegten. Der Geschäftsbereich Logistics Services wuchs um rund sechs Prozent. Um acht Prozent stieg der Umsatz bei der Abwicklung internationaler Luft- und Seefracht. Im laufenden Jahr will die Geis-Gruppe neue Zentralumschläge in Polen und Tschechien errichten.

 

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 05|2016, Seite 86

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick