Telefon: +49 911 1335-1335

Fachkräfte

Die große Lücke auf dem Arbeitsmarkt

Der aktuelle „IHK-Fachkräftemonitor Bayern“ zeigt eine immer größe werdene Fachkräftelücke auf.

Die Beschäftigung ist in Bayern auf Rekordhöhe – dennoch fehlen 260 000 Fachkräfte. Damit ist die Fachkräftelücke innerhalb eines Jahres noch einmal um 15 Prozent gestiegen. Das geht aus dem aktuellen „IHK-Fachkräftemonitor Bayern“ hervor – einer gemeinsamen Erhebung der bayerischen IHKs. Durch den Engpass bleiben rund fünf Prozent aller im Freistaat angebotenen Arbeitsplätze für Fachkräfte unbesetzt, so die Studie. Gesucht werden in erster Linie beruflich qualifizierte Mitarbeiter. Ganz oben auf der Wunschliste der Betriebe stehen Industriekaufleute, Bürokaufleute, Fertigungsmechaniker und IT-Experten.

„Der Fachkräftemangel bremst die bayerische Wirtschaft massiv. Betriebe müssen Aufträge verschieben oder ablehnen, weil die Kapazitäten nicht vorhanden sind. So entgeht Bayern allein in diesem Jahr eine Wirtschaftsleistung von schätzungsweise 23 Mrd. Euro“, sagte Peter Driessen, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK). „64 Prozent der Betriebe – so viele wie noch nie – sehen die zunehmenden Personalengpässe als Risiko für ihr Geschäft“, so Driessen.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 07|2018, Seite 13

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick