Telefon: +49 911 1335-335

Dubioses Rundschreiben

Warnung vor Fax-Mitteilungen

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) warnt vor Fax-Mitteilungen, die derzeit von einer „Datenschutzauskunft-Zentrale“ in Oranienburg/Brandenburg versandt werden. Die Schreiben, die massenhaft bei Unternehmen und Vereinen in ganz Deutschland eingehen, tragen die Betreffzeile „Erfassung Gewerbebetriebe zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO“.

Bei den Angeschriebenen kann fälschlicherweise der Eindruck entstehen, sie müssten das amtlich aussehende Formular unterschrieben zurücksenden, um damit einer Pflicht im Zusammenhang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nachzukommen. Dies ist nicht der Fall, es handelt sich vielmehr um ein rein gewerbliches Angebot: Mit der Unterschrift wird ein Abonnement über drei Jahre abgeschlossen, das fast 1 500 Euro kostet. Das BayLDA warnt deshalb davor, auf diese Fax-Anschreiben zu reagieren. Sie hätten nichts mit den Anforderungen der DSGVO zu tun, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 11|2018, Seite 13

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick