Telefon: +49 911 1335-335

Wirtschaft engagiert sich

Leihhaus Nürnberg

Zum 19. Mal hat das Leihhaus Nürnberg an unterschiedliche soziale Projekte und Einrichtungen in der Stadt Nürnberg gespendet. Insgesamt waren es 52 000 Euro, die Einzelspenden betrugen zwischen 1 000 und 13 000 Euro. Schwerpunkte lagen u. a. auf integrativen Wohn- und Lebensprojekten, Förderung und Teilhabe von Menschen mit Behinderung, Freiwilligenmanagement und Kulturprojekten für Kinder und Jugendliche.

Manfred-Roth-Stiftung

Eine Spende von 20 000 Euro bekamen die Dr. Erler Kliniken von der Manfred-Roth-Stiftung, die nach dem 2010 verstorbenen Norma-Gründer benannt ist. Die Spende wird zur Errichtung eines Rundwegs im Reha-Zentrum am Kontumazgarten genutzt. 

Ball der Unternehmer

Beim Ball der Unternehmer 2018 spendeten die Teilnehmer im Rahmen einer Tombola insgesamt 12 000 Euro für die Emanuel-Wöhrl-Stiftung, die damit Projekte für sozial schwächer gestellte Kinder und Jugendliche in der Metropolregion realisiert. Als Hauptsponsor erhöhte die Sparkasse Nürnberg die Spendensumme um weitere 3 000 Euro.

VR meine Bank

Das Theaterensemble der VR meine Bank eG, Neustadt a. d. Aisch, hat eine Spende von insgesamt 14 600 Euro an Vereine aus der gesamten Region verteilt. Berücksichtigt wurden Kindertagesstätten, Grundschulen, Sportvereine und Freiwillige Feuerwehren. Das Geld kam bei den 13 Aufführungen des Theaterstücks „Haushalt für alle“ zusammen, das die Mitarbeiter der Genossenschaftsbank aufgeführt hatten.

Onlineprinters

Die Onlineprinters GmbH mit Sitz in Fürth hat 10 000 Euro für deutsch-französische Projekte gespendet. 5 000 Euro werden für den Wiederaufbau von Notre-Dame verwendet, die andere Hälfte für deutsch-französische Projekte in der Region. Vier Schulen in Fürth und Neustadt a. d. Aisch erhalten jeweils 1 250 Euro, die z. B. für einen Schüleraustausch genutzt werden. Der französische Honorarkonsul Dr. Matthias Everding nahm den Scheck von Cécile Assayag-Zimmermann, Dirk A. Müller und Cécile Delorme von Onlineprinters entgegen.

Nürnberger Versicherung

Über 30 Auszubildende der Nürnberger Versicherung haben während der Blauen Nacht in Nürnberg wieder Tausende leuchtende Magneten („Blinkys“) verkauft und übergaben den Erlös von 7 000 Euro an das Blaue-Nacht-Projektbüro. Seit 2003 gibt es die Aktion, bei der in den vergangenen Jahren insgesamt 125 000 Euro gespendet wurden. Nürnbergs Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner nahm die Spende für 2019 von den Auszubildenden Selina Lunz und Doreen Schaper entgegen.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 06|2019, Seite 79

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick