Telefon: +49 911 1335-335

Personalien | Auszeichnungen

Der Nürnberger Mobilitätsdienstleister Choice GmbH hat seine Geschäftsführung erweitert: Bego Jasenac, der seit 13 Jahren für das Unternehmen tätig ist, bildet mit Geschäftsführer Jürgen Lobach eine Doppelspitze. Jasenac behält seine bisherige Position des Finanzchefs, während Lobach als Sprecher der Geschäftsführung auftritt (www.choice.de).

Die Davero Dialog GmbH in Erlangen hat ihre Geschäftsführung neu strukturiert: Die bisherigen Geschäftsführer Michael Berthel, Dirk Egelseer und Johan Fröhberg haben den Call-Center-Dienstleister Ende des vergangenen Jahres verlassen. Geschäftsführer Gerald Schreiber leitet das Unternehmen nun mit Jutta Birzer (www.davero.de).

Stabwechsel im Siemens-Regionalreferat Erlangen-Nürnberg: Michael Sigmund wird neuer Leiter und koordiniert damit als regionaler Repräsentant die gesellschaftlichen Aktivitäten der Siemens AG in der der Metropolregion Nürnberg. Er folgt auf Heinz Brenner, der in den Ruhestand gegangen ist (www.siemens.de).

Die Nürnberger Initiative für die Kommunikationswirtschaft (NIK) hat ihren Vorstand für 2020/2021 gewählt. Vorsitzender bleibt Udo Nadolski (Nash Technologies GmbH). Neu im Vorstand sind Falk Zimmermann (Neue Welle Rundfunk-Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG) und Prof. Dr. Sven Laumer (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, FAU). Bestätigt wurden Dr. Silvia Kuttruff (Stadt Nürnberg) als Finanzvorstand, Dr. Stefan Schröder (Datev eG), IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Lötzsch und Dr. Günter Rohmer (Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS). Die bisherigen Vorstandsmitglieder Roland Finn (Neue Welle) und Prof. Dr. Michael Amberg (FAU) traten nicht mehr für eine weitere Amtszeit an. Darüber hinaus wurden die Kassenprüfer Daniel Fau (DFau GmbH) und Manfred Schmidt (Infra Fürth GmbH) in ihren Ämtern bestätigt (www.nik-nbg.de).

Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Rödl & Partner in Nürnberg hat den Kreis ihrer Geschäftsführenden Partner erweitert: Renata Kabas-Komorniczak und Nicola Lohrey werden das Führungsteam verstärken. Zur Geschäftsleitung gehören weiterhin Prof. Dr. Christian Rödl (Vorsitzender), Prof. Dr. Peter Bömelburg, Dr. José Campos Nave, Martin Wambach und Dr. Hans Weggenmann. Zum Jahresende 2019 verabschiedete sich der Geschäftsführende Partner Wolfgang Kraus nach 37-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand (www.roedl.de).

Der neue Hochschulrat der Hochschule Ansbach hat seine Arbeit aufgenommen. Neu in dem zehnköpfigen Gremium sind Dr. Simon Amesöder (RF Plast GmbH), Christine Rothe (Constantin Film Produktion GmbH) und Siegfried Schneider (Bayerische Landeszentrale für Neue Medien). Für eine weitere Amtszeit berufen wurden Prof. Dieter Kempf (Bundesverband der Deutschen Industrie), Gabriela Gottwald (Bayerische Bauakademie), Susanne Lang (Mekra Lang GmbH & Co. KG), Alfons Loos (HL-Studios GmbH), Susanne Oppel (Autohaus Oppel GmbH), Doris Schüller-Heller (Schüller Möbelwerk KG) und Dr. Gerhard Walther (VR-Bank Mittelfranken West eG, Vorsitzender des IHK-Gremiums Rothenburg) (www.
hs-ansbach.de).

Die Sofistik AG mit Niederlassung in Nürnberg hat einen Generationenwechsel in der Geschäftsführung vollzogen: Die beiden Gründer Thomas Fink und Casimir Katz haben ihre Vorstandsposten abgegeben. Die Leitung des Unternehmens liegt nun bei den Vorständen Frank Deinzer und Stefan Maly. Sofistik ist ein Software-Haus für die Bauwirtschaft und hatte ihren Sitz lange Zeit in Nürnberg. Heute befindet er sich in Oberschleißheim (www.sofistik.de).

Die Umweltbank AG in Nürnberg hat den Umweltpreis der Bayerischen Landesstiftung erhalten. Die Stiftung würdigt mit diesem Preis besondere Leistungen auf dem Gebiet des Umweltschutzes, die einen engen Bezug zu Bayern haben. Umweltbank-Vorstandssprecher Jürgen Koppmann nahm den Preis von Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und dem früheren bayerischen Landwirtschaftsminister Josef Miller entgegen (www.umweltbank.de).

Der Radiosender „Hit Radio N1“ der Funkhaus Nürnberg Studiobetriebs-GmbH hat das „Radiosiegel 2019“ für die besondere Qualität der Nachwuchsausbildung erhalten. Eine mit Fachleuten aus der Radiobranche besetzte Jury vergab die Auszeichnung an insgesamt 24 deutsche Sender. Ausbildungsleiter Jörg Dippold und Volontärin Susanne Nocon nahmen den Preis entgegen (www.funkhausnuernberg.de).

Die Mercedes-Benz Niederlassung Nürnberg hat den zweiten Preis beim „Service Award 2019“ des Fachmediums „kfz-betrieb“ gewonnen. Die Auszeichnung prämiert deutschlandweit Servicekonzepte und Marketingstrategien von Autohäusern. Die Metropol Automobile GmbH in Nürnberg kam unter die Top 10 (www.mercedes-benz-nuernberg.de, www.metropol-automobile.de).

Erfolg für die Fürther Onlineprinters GmbH beim Wettbewerb „European Business Award“: In der Kategorie „The Customer and Market Engagement Award“ wurde die Onlinedruckerei bestes deutsches Unternehmen unter den Firmen mit einem Umsatz von mehr als 150 Mio. Euro (www.diedruckerei.de).

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 01|2020, Seite 70

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick