Telefon: +49 911 1335-1335

IHK-Vollversammlung

Ausklang der Wahlperiode

191213- IHK Vollversammlung © Kurt Fuchs/ IHK

Die IHK-Vollversammlung tagte zum letzten Mal im Interimsquartier in der Nürnberger Südstadt.

Vielstimmige Diskussion zur Konjunktur – einstimmige Entscheidung zum Haushalt.

Am 10. Dezember des vergangenen Jahres trat die IHK-Vollversammlung zu ihrer letzten Sitzung in der Wahlperiode 2015 - 2019 zusammen. Angesichts der sich abschwächenden Konjunkturerwartungen entspann sich zunächst eine längere Aussprache über die Lage einzelner Branchen sowie die Auswirkungen von Handelskonflikten, politischen Spannungen, dem sich abzeichnenden Brexit und steigenden Energiepreisen.

Wichtigstes Beschlussthema war die Verabschiedung des IHK-Wirtschaftsplans. Der eingebrachte Entwurf zur Wirtschaftssatzung, Gewinn- und Verlustrechnung sowie zum Finanz- und Investitionsplan wurde einstimmig ohne Enthaltungen beschlossen. Die Kerndaten sind im Beihefter "Bekanntmachungen" in dieser WiM veröffentlicht.

Der Vorsitzende des Wahlausschusses Dr. Thomas Lask berichtete über den ordnungsgemäßen Ablauf und die Ergebnisse der IHK-Wahlen, die eine Wahlbeteiligung von zehn Prozent erbrachte. Um die Sitze in der Vollversammlung sowie in den regionalen IHK-Gremien vor Ort hatten sich 447 Kandidaten beworben (WiM berichtete).

Erfreuliche Nachrichten gab es zum Baufortschritt beim Haus der Wirtschaft, das mit 36 Mio. Euro Baukosten zu Buche schlägt. Ab Januar können die einzelnen IHK-Bereiche sukzessive an den Hauptmarkt zurückziehen, wie Bauausschussvorsitzender Jürgen Schlag bekanntgab. Einstimmig beschlossen wurde die IHK-Position "Entsorgung langfristig sichern – Kreisläufe schließen", die Robert Späth, Vorsitzender des Energie- und Umweltausschusses, sowie Joachim von Schlenk-Barnsdorf, Vorsitzender des Ausschusses für Industrie, Forschung und Technologie, vorstellten. Weitere Tagesordnungspunkte waren das "Zentrum Wasserstoff.Bayern" mit Sitz in Nürnberg, IHK-Zukunftshändler 2019, der IHK-Firmenservice internationale Fachkräfte, die IHK-Umfrage "Industrie 4.0 – Reifegrad in Nordbayern" sowie das Energiewende-Barometer 2019 (WiM berichtete jeweils gesondert).

IHK-Präsident Dirk von Vopelius, der letztmalig die Vollversammlung leitete, zog eine positive Bilanz der vergangenen zehn Jahre. Er dankte den Mitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement. Gemeinsam mit dem Hauptamt habe man gute Arbeit in den IHK-Exzellenzthemen Berufliche Bildung, International, Fachkräftesicherung, Energie und Rohstoffe sowie Ehrbarer Kaufmann geleistet. Im Anschluss an die Sitzung referierte Dr. Andreas Neus, Nürnberg Institut für Marktentscheidungen e. V., über die Forschungen seines Instituts zu Konsum- und Marketing-Entscheidungen im Zuge der Digitalisierung.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 01|2020, Seite 48

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick