Telefon: +49 911 1335-1335

Toolcraft

Investitionen für Präzisionsteile

MBFZ Toolcraft GmbH © Toolcraft

Die Geschäftsführer Karlheinz Nüßlein, Bernd Krebs und Christoph Hauck (v. l.).

Die MBFZ Toolcraft GmbH in Georgensgmünd hat in den vergangenen fünf Jahren ihre Produktionskapazitäten weiter ausgebaut.

Das Unternehmen investierte in neue Technologien und erweiterte den Maschinenpark stetig. Seit 2011 produziert die Firma lasergeschmolzene Präzisionsbauteile. Um der stetig steigenden Nachfrage nach 3D-gedruckten Bauteilen nachzukommen, wurde ein Metall-Laserschmelzzentrum gebaut. „Wir haben etwa zwölf Mio. Euro über die letzten Jahre in den Ausbau der innovativen Fertigungstechnologie investiert“, berichtet Christoph Hauck, Geschäftsführer von Toolcraft und verantwortlich für den Bereich Additive Fertigung. In den Bereichen Robotik und Engineering sowie Additive Fertigung sind die Zukunftsaussichten nach Angaben des Unternehmens ebenso positiv wie bei der Herstellung von Präzisionsbauteilen allgemein. Vor allem die Visualisierung von Prozessen mithilfe von Software sei so gefragt wie nie.

MBFZ Toolcraft stellt Präzisionsteile, Baugruppen, Werkzeuge und Spritzgussteile aus Kunststoff und Metall her. In der Firma kommen dafür Technologien wie 3D-Druck in Metall, CNC-Zerspanung, Spritzguss, Funkenerosion und Formenbau zum Einsatz. Zu den Kunden zählen Unternehmen aus den Bereichen Halbleiterindustrie, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, optische Industrie, Spezialmaschinenbau sowie Motorsport und Automotive. Der Betrieb, der 1989 von Bernd Krebs gegründet wurde, arbeitet außerdem mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen zusammen. 2013 und 2016 war MBFZ Toolcraft unter den Gewinnern der Auszeichnung „Bayerns Best 50“, die vom Bayerischen Wirtschaftsministerium vergeben wird.

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 01|2020, Seite 71

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick