Telefon: +49 911 1335-1335

Editorial

Spracherkennung

Der Duden lässt sich nicht nur als Instanz der Rechtschreibung begreifen, sondern auch als Seismograph für gesellschaftliche Entwicklungen. Kürzlich ist die neue Ausgabe mit 148.000 Stichwörtern erschienen. Zu den Neuaufnahmen gehören „Lockdown“ und „Geisterspiel“.

In Be-geisterung und vor allem Ent-geisterung sind fränkische Fußballfans geübt, besonders die, die im Geiste Max Morlocks mit dem Club fiebern. Das Stadionerlebnis bleibt einstweilen dem geistigen Auge vorbehalten. Aber es geht nicht anders. Und solange das Ergebnis stimmt, halten wir eben Geisterspiele aus, wenn es jetzt im September wieder losgeht.

Einen Lockdown möchte ich nicht mehr sehen.

Schlimmer ist „Lockdown“. Den möchte ich nicht mehr sehen. Denn der flächendeckende Lockdown hatte einen Einbruch der Wirtschaft zur Folge wie nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Kein Wunder, dass es dafür hierzulande kein Wort gab.

Der Neustart der Wirtschaft war mitunter holprig, hat aber weitgehend funktioniert. Das müssen wir konsequent vorantreiben und gleichzeitig Vorsicht walten lassen angesichts der Gefährlichkeit des Corona-Virus. Denn von einer „Herdenimmunität“ – auch neu im Duden – sind wir noch weit entfernt.

Autor: 

Dr. Armin Zitzmann
IHK-Präsident

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 09|2020, Seite 3

 
Device Index

Alle Ansprechpartner auf einen Blick