Telefon: +49 911 1335-1335

Restlos Industrieverwertungen & Service

Nürnberger möbeln Möbel auf

Restlos Industrieverwertungen_Fabian Altrichter © Eva Varena Führer

Gibt gebrauchten Firmenmöbeln ein zweites Leben: Geschäftsführer Fabian Altrichter.

Wenn Betriebe umziehen oder schließen, ist Fabian Altrichter gefragt: Mit seiner Firma Restlos Industrieverwertungen & Service GmbH in Nürnberg verwertet er das Inventar per Online-Auktion auf seiner Plattform „restlos.com“.

Wenn Betriebe umziehen oder schließen, ist Fabian Altrichter gefragt: Mit seiner Firma Restlos Industrieverwertungen & Service GmbH in Nürnberg verwertet er das Inventar per Online-Auktion auf seiner Plattform "restlos.com". "Wir wollen Unternehmen dazu bringen, die nicht mehr benötigten Gegenstände nicht auf den Müll zu werfen, sondern den Dingen ein neues Leben zu schenken", sagt der Firmenchef. Dadurch werde nicht nur die Umwelt geschont: Über gebrauchte Industrieeinrichtungen freuen sich auch junge Start-ups, die sich keine neue Büroeinrichtung oder Maschinen leisten können oder bewusst den Gedanken der Zweitverwertung unterstützen wollen.

Mit seinem vor über zehn Jahren gestarteten Geschäftsmodell hat Altrichter schon die Einrichtung ganzer Firmenstandorte in Berlin, Frankfurt und Erlangen online versteigert: "Wir belassen die Ware bewusst am Standort, um unnötige Transporte zu vermeiden." Nach dem Zuschlag holen sich die Kunden die Auktionsangebote selbst ab. "Mit diesem Verfahren können Betriebe reibungslos geschlossen werden, wenn sich beispielsweise kein Nachfolger für die Firmennachfolge findet", erklärt Altrichter. Er ist auch dann zur Stelle, wenn sich Unternehmen schnell und lautlos neu aufstellen müssen. Denn früher seien oft nur veraltete Betriebe nach der Pleite unter den Hammer gekommen. "Heute wollen sich immer mehr höchst erfolgreiche Kunden quasi freiwillig von ihrem alten Mobiliar trennen, um den Anschluss an die Zukunft der modernen Arbeitswelt nicht zu verpassen", sagt Altrichter. Auch die  Digitalisierung und deren Beschleunigung durch die Corona-Krise sorge derzeit für Aufschwung bei dem Nürnberger Unternehmen. Die Anforderungen an den Büroalltag änderten sich durch Corona rasant: "Das spüren wir auch schon bei uns deutlich."  

Mit seinen Auktionen hat Altrichter bereits für Schlagzeilen gesorgt, etwa bei der "größten Möbelversteigerung Deutschlands" im Erlanger "Himbeerpalast" für Siemens oder der "höchsten Online-Auktion" für eine internationale Großkanzlei in einem Frankfurter Wolkenkratzer. Und direkt vor der Haustür in Nürnberg hat das Unternehmen kürzlich auch das Inventar der Lederer-Kulturbrauerei in Gostenhof unter den Hammer gebracht. "Wir werden sehr viel weiterempfohlen", sagt Altrichter. Die meisten Anfragen erhalte er bei Standortschließungen oder Umzügen und vor allem bei großen Unternehmen bleibe immer etwas übrig. So schenkt er oft nicht nur alten Büromöbeln, sondern ganzen Lagereinrichtungen, Maschinen- oder Fuhrparks ein neues Leben.

Autor: 

(np.)

 

WiM – Wirtschaft in Mittelfranken, Ausgabe 03|2021, Seite 66

 
Device Index

Alle Ansprechpartner/innen auf einen Blick